Freitag: Henker - Der Tod hat ein Gesicht

10. April 2003, 21:04
posten

22.45 bis 23.40 | Arte | DOKUMENTARFILM

Der Franzose Fernand Meysonnier bediente in Algier und Tunis die Guillotine, zur DDR-Zeit erschoss Hermann Lorenz in der Justizvollzugsanstalt Leipzig Menschen wegen Mordes oder Spionage, Reuf Ibrisagic gehörte in Sarajewo zu einem Erschießungskommando. Sie sprechen in der Dokumentation über ihr Leben, das nicht zu trennen ist von ihrem Auftrag als Henker.
Share if you care.