Kleiner Gipfel des Krimi-Genres

10. April 2003, 22:45
posten

Das traditionsreiche Festival von Cognac

Mit einer Komödie startete am 10. April die 21. Ausgabe des traditionsreichen "Festival du film policier" im französischen Cognac: "Mais qui a tué Pamela Rose?" ("Wer hat Pamela Rose getötet?") fragt sich das in Frankreich populäre Duo Kad (Merad) und Olivier (Barroux) als Agenten Bullit und Ripper beim Fall einer ermordeten Stripperin in der fiktiven Kleinstadt Bornsville.

Sieben Filme aus Spanien, Frankreich, den USA, Japan und Südkorea sind im Wettbewerb, Jurypräsident ist Vincent Lindon. Eine Nachwuchsreihe heißt "Frisches Blut" ("Sang Neuf"), daneben werden "Téléfilms" und Kurzfilme gezeigt. Das parallel abgehaltene Treffen der französischen Krimischriftsteller steht dieses Jahr im Zeichen der Hommage an Georges Simenon, der vor 100 Jahren geboren wurde.

Der Abschluss am 13. April wird mit der Vorpremiere einer Französisch-amerikanische Großproduktion begangen: In "Wanted" trifft eine Gang, bestehend aus Gérard Depardieu, Johnny Hallyday, Renaud, Saïd Taghmaoui, Stéphane Freiss und Albert Dray, auf den Straßen von Chicago auf einen mafiösen Harvey Keitel.
(~hcl~)

Share if you care.