Muzicant: "Rosenkranz ist untragbar"

16. März 2010, 10:54
292 Postings

Ariel Muzicant plädiert dafür, vor der Wahl nicht über das Verbotsgesetz zu diskutieren

Wien - Der Protest im Web gegen Barbara Rosenkranz verlagert sich auf die Straße: 90.000 Gegner der FPÖ-Bundespräsidentschaftskandidatin, die am Verbotsgesetz gerüttelt hat, formierten sich bereits auf Facebook, für den 25. März ab 19 Uhr ruft die virtuelle Plattorm nun zu einem "Lichtertanz gegen Rosenkranz" vor der Hofburg auf.

Neben einigen Kabarettisten haben Wolfgang Moitzi, Chef der Sozialistischen Jugend sowie Koordinator der Aktion, und Romy Grasgruber, die im Vorjahr eine Lichterkette rund um das Parlament initiierte, Ariel Muzicant, den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, für die Bewegung gewonnen.

Muzicants Appell: "Wählen gehen" - aber das Kreuz nicht bei Rosenkranz machen. Dazu plädiert er, bis zur Wahl nicht nur über das Verbotsgesetz zu diskutieren, auch wegen ihres weiblichen Rollenbildes dürfe die FPÖ-Politikerin nicht in das höchste Amt. So habe Rosenkranz Kindergärten als "inhumane Fremdverwahrung" bezeichnet. Außerdem müsste sich das Land fragen, wie es wäre, würde Rosenkranz Österreich im Ausland vertreten. Muzicants Befund: "Unhabhängig vom Rechtsextremismus ist sie untragbar."

Die Replik der FPÖ: Die "Lichterlinflation" sei ein Zeichen "politischer Intoleranz".

Am Montag erklärten die Überlebenden der Konzentrationslager, es sei eine "Verhöhnung" ihres Wirkens, wenn Rosenkranz die Schrecken der NS-Herrschaft relativiere. Aussagen ließen sich nicht mit einer eidesstattlichen Erklärung wegwischen, meinte die Vernetzungsplattform der Lagergemeinschaften. Denn: "Zuerst eine eindeutige Botschaft in Richtung des rechten und rechtsextremen Lagers und dann mit großer Zeitverzögerung der öffentliche Widerruf, um dem Druck gegen sie zu begegnen" - dies passe in die "übliche" Strategie der FPÖ. (Nina Weißensteiner, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 16.03.2010)

  • Ariel Muzicant mit Robert Slovacek von der Facebook-Gruppe Lichtertanz.
    foto: standard/newald

    Ariel Muzicant mit Robert Slovacek von der Facebook-Gruppe Lichtertanz.

Share if you care.