MIX10: Steve Ballmer sucht "Phone Developers!"

15. März 2010, 20:21
7 Postings

Silverlight 4 soll schnelle und einfachere Entwicklungen ermöglichen

Am Montag wurde im Mandala Bay Convention Center in Las Vegas die fünfte und nach Angaben von Microsoft bislang größte Web-EntwicklerInnen-Konferenz Mix10 eröffnet. Im Zentrum stehen neue Technologien und Innovationen im Bereich Web-Development.

Windows Phone 7 und Silverlight 4

Der erste Tag stand im Zeichen von Silverlight 4 und dem Handy-Betriebssystem Windows Phone 7. In seiner Keynote erklärte Microsofts Scott Guthrie die Möglichkeiten von Silverlight 4 bei der schnellen und einfachen Entwicklung von Web-Applikationen.

Zahlreiche Fallbeispiele

Silverlight konnte seit den Olympischen Spielen seine Verbreitung deutlich steigern, so Guthrie. Von 45 Prozent auf 60 Prozent stieg der Marktanteil. Grund sich zu freuen für Microsoft. Danach wurden zahlreiche Fallbeispiele vorgestellt.



Hardware-Spezifikationen

Immerhin wurden nach der Keynote einige wesentliche Informationen bekannt gegeben. So etwa die Hardware-Spezifikationen für Windows Phone 7. Handys, die in Zukunft auf das Microsoft-Betriebssystem setzen sollen, müssen zumindest über eine kapazitative Touchscreen und eine Minimalauflösung von 480 x 320 Pixel verfügen. Laut Microsoft werden die Endgeräte, die zum Start angeboten werden, eine Auflösung von 800 x 480 bieten. ZUsätzlich müssen die Endgeräte über einen Kompass, GPS und einen Accelerometer sowie Näherungssensoren. Als CPU muss mindestens ein ARMv7 Cortex/Scorpion verbaut werden, die GPU muss DirectX 9 unterstützen. Den Herstellern wird empfohlen, dass 256 MB RAM, 8 GB Flashspeicher und eine 5-Megapixel-Kamera inkludiert werden sollten

Windows Phone

Joe Belfiore, der bereits in Barcelona auf dem Mobile World Congress das Windows Phone vorgestellt hatte, durfte selbiges auch in Las Vegas tun. Einige interessante Ansätze und für die EntwicklerInnen die Möglichkeit gleich mehrere Plattformen mit Silverlight 4 zu adressieren, sorgten immerhin für ein bisschen Tiefgang.

Der "Verspätungs-Button"

In seiner Präsentation zeigte Belfiore eine kleiner Anwendung, die viele NutzerInnen eingefordert hätten - den "I'll be late"-Button. AnwenderInnen können diesen Knopf drücken und automatisch wird eine Verspätungsmeldung an alle TeilnehmerInnen einer in Outlook oder im Handy-Kalender eingetragenen Besprechung geschickt. Auch SMS-Benachrichtigungen sind möglich.

Ein bisschen Spaß muss sein

Auch wenn Steve Ballmer in diesem Jahr nicht auf der Mix10 sein wird, ganz ohne Microsoft-CEO geht es nicht. So zeigte Guthrie eine Cartoon-Animation von Ballmer am Windows Phone. Diesmal durfte Ballmer "Phone-Developers, Phone-Developers!" rufen.

 

Viele interessante Sessions

Zahlreiche Sessions beschäftigen sich am Montag noch mit dem Windows Phone. Am Dienstag sollen dann Neuerungen zum Internet Explorer bekannt gegeben werden. Der WebStandard bleibt vor Ort und hofft, dass es einige weitere interessante Themen zu berichten gibt.(Gregor Kucera aus Las Vegas, derStandard.at vom 15.3.2010)

  • Microsofts Web-EntwicklerInnen-Konferenz "Mix10" stand am ersten Tag ganz im Zeichen von Silverlight.
    foto: gregor kucera

    Microsofts Web-EntwicklerInnen-Konferenz "Mix10" stand am ersten Tag ganz im Zeichen von Silverlight.

  • Artikelbild
Share if you care.