Firefox will Online-Identität verwalten

12. März 2010, 13:43
5 Postings

Account-Manager in experimenteller Version als Addon - Zentraler Rolle des Browsers im Alltag soll verstärkt Rechnung getragen werden

Mit der zunehmenden Nutzung von Online-Services wird auch die Verwaltung der eigenen Online-Identität zu einem immer komplexeren Akt: Eine Unzahl von Passwörtern und Login-Namen ist hier typischerweise kombiniert mit einem gewissen Verlust des Wissen, wo man eigentlich noch eingeloggt ist.

Manager

Ein Zustand, den Mozilla künftig entwirren will: Mit einem Account Manager soll die Verwaltung der Online-Identität zentralisiert werden. So informiert dann etwa der Browser darüber, ob man auf der gerade besuchten Seite eingeloggt ist, und wenn ja mit welcher Identität. Über diese Basis-Funktionalität hinweg, denkt man in der "Online Identity Concept Series" aber noch über weiterführende Ideen nach, immerhin nimmt der Browser eine immer zentralere Rolle im Alltag ein, so die EntwicklerInnen.

Experimentell

Entsprechend will man in der nächsten Zeit nach und nach einzelne Experimente veröffentlichen, als ersten Schritt gibt es hier nun eine frühe Version des Account-Managers als Add-On. Diese beschränkt sich bislang auf einige wenige Online-Services, darunter Google, Yahoo! und Facebook. (red, derStandard.at, 12.03.10)

  • Artikelbild
    grafik: mozilla
Share if you care.