Sony stellt Wii-Rivalen "PlayStation Move" vor

11. März 2010, 08:40
228 Postings

Motion-Controller ab Herbst für unter 100 Dollar

Sony hat im Rahmen der Game Developers Conference (GDC) seine Antwort auf Nintendos Wii vorgestellt. "PlayStation Move" für PlayStation 3 basiert auf einem bewegungssensitiven Controller, dessen Leuchtball an der Spitze von einer PlayStation Eye-Kamera im Raum erfasst wird und einem Sub-Controller für die andere Hand, um sich in der virtuellen Welt fortbewegen zu können. Damit will der Hersteller ein "intensiveres" Motion-Gaming ermöglichen, das von Party-Spielen bis hin zu Hardcore-Shootern und Kampfspielen reicht und dabei auf HD-Grafik nicht verzichtet.

PlayStation Move soll im Paket mit Controller, Kamera und Spiele-Sammlung ab diesem Herbst für unter 99 US-Dollar auf den Markt kommen. Der Sub-Controller wird für bestimmte Werke wie Shooter, in denen eine Navigation benötigt wird, optional verfügbar sein. Bundles mit Konsole wird es ebenfalls geben. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2010 (31.3.2011) verspricht Sony 20 dazugehörige Spiele aus den eigenen Reihen, darunter "Move Sports" und "SOCOM 4", 36 Dritthersteller wie EA, Activision oder Ubisoft entwickeln bereits weitere Spiele für die Plattform.

Hardware

Die Kombination aus Controller und Kamera soll eine exakte Erfassung der Bewegungen im dreidimensionalen Raum ermöglichen. Mit bisherigen Motion-Controllern wie Nintendos Wiimote war dies bislang nicht möglich. Der Haupt-Controller von PS Move wiegt 145 Gramm und integriert sowohl einen Beschleunigungssensor als auch einen Lagesensor für aller drei Achsen, sowie einen magnetischen Feldsensor, um die Bewegungen der Hand exakt abbilden zu können. Anhand des Leuchtballes, der seine Farbe beliebig verändern kann, soll die PS Eye-Kamera die Position des Controllers "pixel-genau" erfassen können. Auf der Oberseite des Controllers, in der Position des Daumens wurden rund um eine große Aktionstaste die vier typischen PlayStation-Tasten angebracht, an der Rückseite umschließt der Zeigefinger einen analogen Abzug. Der 95 Gramm schwere Sub-Controller dient zur Navigation und umfasst einen Analog-Stick, ein Digital-Kreuz, sowie die Spiele-Tasten "X" und "Kreis" und zwei Abzüge an der Rückseite.

Beide Controller sind kabellos und nutzen den Bluetooth-Standard um miteinander und der PS3 zu kommunizieren. Die Eingabegeräte nutzen einen integrierten Akku, der per USB-Kabel geladen werden kann. Wahlweise können auch zwei Haupt-Controller zum Spielen kombiniert werden. Insgesamt vier Controller lassen sich gleichzeitig einsetzen.

Die Kamera erlaubt ebenfalls Bewegungserfassung und und kann Gesichter erkennen. Die vier eingebauten Mikrofone ermöglichen eine Spracheingabe.

Spiele

Neben der Hardware demonstrierte Sony auch die ersten Spiele für PS Move. Unter den 20 bestätigten Titeln befinden sich Sportspiele- und Partyspielesammlungen, Kampfspiele und auch Shooter wie das erst kürzlich vorgestellte "SOCOM 4". Daneben wird Sony Updates für bestehende PS3-Games herausbringen, um Titel wie "LittleBigPlanet" oder "EyePet" kompatibel zu machen. Unter den bestätigten Dritthersteller-Spielen befinden sich etwa der Zombie-Shooter "Resident Evil 5: Alternative Edition" und das Golfspiel "Tiger Woods 11".

Als Technologiedemonstration stechen besonders die Sportspiele heraus:

(Video: Spiele-Demonstration der GDC)

Wie erwartet, haben nach der offiziellen Vorstellung von PS Move Spielehersteller nicht lange gezögert, um ursprünglich Wii-exklusive Games nun auch für die PS3 anzukündigen. Zu den ersten Titeln gehört etwa "The Lord of the Rings: Aragorn's Quest", das zu Weihnachten erscheinen soll.

Geteilter Markt

Mit PS Move wird Sony beweisen müssen, dass man sich dank besserer Technik vom etablierten Wii-Markt absetzen kann. Gleichzeitig könnte die Nähe zu Nintendos Angebot auch große Vorteile für Spielentwickler bringen. Entsprechende Projekte werden künftig wohl zwei Plattformen anvisieren können. Fraglich ist in dieser Hinsicht auch, in wie fern Microsofts Controller-loses "Projekt Natal" sich am Markt etablieren wird können, das ebenfalls vor Weihnachten auf den Markt kommen soll. Die grundlegend andere Technik wird für neue Konzepte sorgen müssen, eine Portierung von Multi-Plattform-Titeln wird nicht so leicht möglich sein. Das komplette Spiele-Line-up soll laut Konzern auf der kommenden E3 vorgestellt werden.

Bis dahin will Sony weitere Einblicke in die Spielewelt von PlayStation Move geben. Sony-Aktien legten nach der Vorstellung des Systems 1,9 Prozent zu.

(Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 11.3.2010)

  • PlayStation Move für PlayStation 3
    foto: sony

    PlayStation Move für PlayStation 3

  • Artikelbild
    foto: sony
  • SOCOM 4

    SOCOM 4

  • Move Party (Arbeitstitel)

    Move Party (Arbeitstitel)

  • Motion Fighter (Arbeitstitel)

    Motion Fighter (Arbeitstitel)

  • Sports Champions

    Sports Champions

  • Sports Champions

    Sports Champions

  • Sports Champions

    Sports Champions

Share if you care.