Manfred Stockner kocht auf

26. März 2010, 12:28
5 Postings

Neuer Küchenchef setzt auf Saisonalität und verzichtet auf modernen Schnick-Schnack

Manfred Stockner, neuer Küchenchef des Café Central, hat bei anerkannten Chefs der heimischen Gastronomie sein Handwerk gelernt. Seine Lehr- und Wanderjahre führten ihn vom Schnattl, Palais Schwarzenberg, Meinl am Graben bis zum Weißen Rauchfangkehrer, wo er als Küchenchef 16 Gault Millau Punkte erkochte. Für Starkoch Christian Petz ist Manfred Stockner "zur Zeit wahrscheinlich einer der besten Repräsentanten der Wiener Küche".

Traditionelle Gerichte

"Es ist nicht unser Ziel, Hauben und Punkte im Café Central zu erkochen. Wir möchten hier eine ehrliche, attraktive und abwechslungsreiche Küche für unsere Gäste bieten, die täglich Essen gehen. Wir besinnen uns eher wieder auf traditionelle Kaffeehausgerichte bzw. österreichische Spezialitäten - wie beispielsweise ein mit Semmelkren gratinierter Tafelspitz auf Bouillongemüse mit Erdäpfelrösti - und überlassen internationale "Klassiker", die sich über die Jahre auf die Karte geschlichen hatten, anderen" erklärt Manfred Stockner.

Business-Lunch

Von Montag bis Freitag zwischen 11:30 und 14:00 Uhr werden "flotte" österreichische Zwei -Gänge-Menüs mit Suppe und Hauptgericht um 9,60 Euro angeboten.

In den traditionsreichen Räumen des Kaffeehauses, das einst bekannte SchriftstellerInnen und DichterInnen ihr Zuhause nannten, sorgt seit einiger Zeit der Patissier Pierre Reboul für köstliche Desserts und Mehlspeisen, die auch mit nach Hause genommen werden können.

Weitere Informationen auf der Homepage www.palaisevents.at. (red)

  • Manfred Stockner ist neuer Küchenchef des Café Central.
    foto: gigi schoeller pr gmbh

    Manfred Stockner ist neuer Küchenchef des Café Central.

Share if you care.