eBay erzieht zum "grünen" Shopping

9. März 2010, 08:11
2 Postings

Neue Plattform und Kampagne ermutigen zum Second-Hand-Kauf

Die Auktionsplattform eBay  will Konsumenten zum "grünen" Shopping erziehen. Mit einer neuen Seite  und einer parallelen Werbekampagne ermutigt eBay die User zum Kauf von Second-Hand-Waren. Etwas Gebrauchtes zu erwerben, schone ebenso die Umwelt wie Recycling oder Naturschutz, so die Botschaft. "Die meisten Menschen denken, ein Produkt muss auf bestimmte Weise und aus bestimmten Materialien gemacht werden, um grün zu sein", so Amy Skoczlas Cole, Director eBay Green Team. Dabei müsse ein solches neues Produkt erst gar nicht hergestellt werden.

Nichts Neues

Es sei nicht neu, dass Unternehmen etwas aufgreifen, das sie bereits umsetzen - im Fall von eBay das Verkaufen gebrauchter Artikel - und dies in eine "grüne Marketingkampagne" verwandeln, meint Casey Harrel, der den Bereich Informationstechnologie bei Greenpeace analysiert. Man könne es nun Reinwaschen nennen oder nicht, aber Greenpeace habe in Untersuchungen nachgewiesen, dass die Wiederverwendung von Produkten Vorteile für die Umwelt mit sich bringe.

Auch für die heimische eBay-Plattform ist "grünes" Shopping nichts Neues. "Wir haben schon vor zwei Jahren eine solche Kampagne gestartet und mit dem WWF gemeinsam eine Shoppinginitiative ins Leben gerufen, die den Kauf von gebrauchten Waren bewirbt", erklärt ein Sprecher von eBay in Österreich gegenüber pressetext. Die neue Seite sei derzeit zwar nur ein US-Projekt, es sei aber von einer Ausweitung auf weitere Länder auszugehen.

Zielgruppen erweitern

eBay, das zuletzt mit schwachen Quartalen zu kämpfen hatte und Marktanteile schwinden sieht, hat seine gesamte Seite umgestaltet, um die Zielgruppen zu erweitern und neue Käuferschichten anzusprechen. Mit der "grünen" Seite kann die Auktionsplattform nun alle umweltbewussten Konsumenten besonders ansprechen. (pte)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.