Photoshop für Android: "Das wäre am iPhone unmöglich"

7. März 2010, 14:10
66 Postings

Neue Version kann jetzt auch in eigene Anwendungen eingebaut werden - Adobe mit kleinem Seitenhieb auf Apple

Mit einer neuen Version seiner eigenen Bildbearbeitung verstärkt Softwarehersteller Adobe sein Engagement rund um Googles mobiles Betriebssystem Android: Photoshop.com Mobile 1.1 ist seit kurzem über den Android-Market verfügbar und bringt eine Reihe von Verbesserungen.

Details

Darunter fallen etwa neue Helligkeits- und Kontrast-Tools, außerdem sind zahlreiche weitere Foto-Effekte hinzugekommen. Das wahre Highlight befindet sich aber nicht in der Anwendung selbst, sondern in der Herangehensweise des Herstellers: So können externe EntwicklerInnen ab sofort Photoshop.com in ihre eigenen Anwendungen integrieren und so dessen Funktionen direkt nutzen. Weitere Informationen dazu bietet Adobe auf seiner Android-Development-Seite.

Seitenhieb

Parallel zur Veröffentlichung kann man sich bei dem Softwarehersteller allerdings auch einen kleinen Seitenhieb auf Apple nicht ersparen: Eine entsprechende Einbettung von Photoshop in andere Anwendungen wäre am iPhone schlicht unmöglich, da man hier die Tools gar nicht zur Verfügung stellen dürfte, so Doug Mack, Vizepräsident bei Adobe. Die beiden Unternehmen, die über die Jahre äußerst enge Weggefährten waren, befinden sich derzeit in einem Streit rund um die Nutzung von Flash auf Apples iPhone und iPad. (red, derStandard.at, 07.03.10)

  • Artikelbild
    grafik: adobe
Share if you care.