Erdbeben in der Türkei: Über 90 Verletzte

10. April 2003, 11:35
posten

Erdbeben der Stärke 5,6 im Westen von Izmir

Ankara - Ein Erdbeben der Stärke 5,6 im Westen der Türkei hat am Donnerstag früh Gebäudeschäden verursacht. Berichte über Schwerverletzte lagen nicht vor. Das Zentrum des Bebens um 03.40 Uhr Ortszeit lag in der Ortschaft Urla westlich von Izmir, wie das Kandilli-Observatorium in Istanbul erklärte.

Etwa 90 Menschen wurden nach einem Bericht des Fernsehsenders NTV in Krankenhäusern behandelt. Sie hatten Schocks oder Herzanfälle erlitten, einige zogen sich beim panischen Sprung von Balkonen oder aus Fenstern Verletzungen zu.

Viele der drei Millionen Einwohner Izmirs verbrachten Nacht in Autos

Nach Behördenangaben verursachte der Erdstoß Risse in Gebäuden und Minaretten von Moscheen in Urla und Izmir. Drei leerstehende Ferienhäuser in der Ortschaft Seferihisar stürzten ein, auch die Stromversorgung in der Gegend war beeinträchtigt. Viele der drei Millionen Einwohner Izmirs verbrachten den Rest der Nacht in ihren Autos. Im August 1999 kamen bei zwei Beben in der Westtürkei 18.000 Menschen ums Leben. (APA)

Share if you care.