Murdoch fasst Fuß am US-Fernsehmarkt

10. April 2003, 10:51
posten

Medienmogul fixiert Einstieg beim größten Satellitensender DirecTV

Der Konzern News Corp. des US-australischen Medienunternehmers Rupert Murdoch übernimmt für 6,6 Mrd. Dollar (6,1 Mrd. Euro) die Kontrolle über das US-Satellitenfernseh-Unternehmen DirecTV. News Corp. werde 34 Prozent der Anteile an der General-Motors-Tochter Hughes Electronics übernehmen, der DirecTV gehört, teilte der Murdoch-Konzern am Mittwoch mit.

Damit gelingt Murdoch nach Asien, Europa und Lateinamerika der lang ersehnte Einstieg in den US-Markt für Satellitenfernsehen. DirectTV ist mit 11,3 Millionen Kunden Marktführer. Die Übernahme muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden.

Murdoch hatte Hughes Electronics, ein Tochterunternehmen von General Motors (GM), im Jahr 2001 übernehmen wollen. GM entschied sich damals jedoch für eine Fusion der Hughes-eigenen DirecTV mit EchoStar zum größten Satellitensender der USA. Die US-Telekomaufsichtsbehörde FCC stoppte das Zusammengehen allerdings im Oktober. (APA/Reuters)

Share if you care.