Sugo-Fondue

14. April 2003, 00:25
posten

Zwei grundsätzliche Bemerkungen muss man diesem Produkt vorausschicken. Nämlich erstens, dass das mit dem Fondue früher eigentlich gar nicht so schlecht war. Ein bisschen fett und ein bisschen fad im Geschmack, na gut, aber dafür umso lustiger. Und zweitens: Die Lösung der Frage, was man mit den wunderbaren Sughi, die sich vermehrt in den Regalen der Feinkostläden stapeln, machen soll, ist nahe. Der lobenswerte Betrieb "Il Monello" aus dem Piemont erzeugt nämlich nicht nur erstklassige Fleisch- und Gemüsesaucen, sondern auch so Keramiknäpfe, unter die man ein Teelicht stellen kann, auf dass die würzige Sauce da dann am Tisch vor sich hin brodelt. Mit ein bisschen weißem Toskanabrot ist das nicht nur ein schöner Anblick, sondern auch ein geniales Antipasto, einfach in der Herstellung, phänomenal in der Wirkung. Vor allem dann, wenn es sich um die Radicchio-Sauce oder um die unvergleichliche Anchovis-Sauce "Bagna Cauda" handelt. (Der Standard/rondo/floh/11/04/2003)

Um € 18 bei Dr. Vino
Prinz-Eugen-Str. 58
1040 Wien
Tel.: 01/505 40 69
  • Artikelbild
    foto: cremer
Share if you care.