Plasmon plant Start für Ultra Density Optical-Speicher

10. April 2003, 10:00
posten

Neue UDO-Technologie bietet höhere Speicherdichten und ist mit früheren Geräten kompatibel

Plasmon, Hersteller von Back-up-Speichersystemen, will mit seiner Ultra Density Optical-Technologie (UDO) in Produktion gehen. Das hat das Unternehmen auf der AIIM Conference 2003 für Enterprise-Content-Management in New York angekündigt. Gleichzeitig hat Plasmon eine neue Upgrade-Strategie vorgestellt, die es ermöglichen soll, die Technologie in bestehende Speicherlösungen zu integrieren. So sollen sich die neuen UDO-Laufwerke in bereits vorhandene Jukeboxes integrieren lassen.

Höhere Speicherdichte

Durch den Einsatz modernster Technologie mit blauem Laser und neu entwickelten Optiken ermöglicht Plasmons UDO-Technologie nach eigenen Angaben höhere optische Speicherdichten von 0,42 GBit pro Quadratzentimeter bis über 1,15 GBit pro Quadratzentimeter. Der Speicherproduzent wird anfänglich 30 GB-UDO-Medien anbieten. Später sollen 60 GB und 120 GB-Medien folgen. Zurzeit betragen die Kosten des Speichermediums noch zwei Dollar pro GB. Plasmon geht allerdings davon aus, dass sich die GB-Preise von UDO-Speichermedien an die Preise von optischen Consumer-Produkten wie DVD annähern werden.(pte)

Link

Plasmon

Share if you care.