Fischöl rettet Leben

13. April 2003, 12:00
posten

Deutsche Studie an 82 Kliniken belegte segensreiche Wirkung der enthaltenen Omega-3-Fettsäuren

Dresden - Eine Studie an 82 Kliniken in Deutschland hat lebensrettende Eigenschaften von Fischöl bewiesen. Die in Fischen vorkommenden Omega-3-Fettsäuren würden bei intensivmedizinisch betreuten Patienten unter anderem das Risiko eines akuten Lungenversagens vermindern, teilte das Dresdner Universitätsklinikum am Mittwoch mit. Die Dresdner Forscher präsentieren die Ergebnisse auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivtherapie in München.

Für die mehrere Jahre dauernde Studie ergänzten die Wissenschaftler die Ernährung von Patienten auf der Intensivstation mit dem Fischöl. Sie stellten weniger Infektionen bei den Erkrankten fest. Die Patienten hätten weniger Antibiotika benötigt.

Omega-3-Fettsäuren, die in Hochseefischen wie Lachsen und Heringen vorkommen, sind nach Expertenansicht Bestandteil einer gesunden Ernährung. Sie gelten als Gegenspieler der Omega-6-Fettsäuren aus Schmalz oder Bauchspeck vom Schwein, die unter anderem Entzündungen begünstigen. Ernährungswissenschaftler empfehlen bereits seit vielen Jahren zwei Fischmahlzeiten pro Woche. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.