Preisdruck bei Gas steigt

9. April 2003, 19:01
posten

Versorger in Wien und Oberösterreich werden im Sommer teurer

Wien - Die heimischen Konsumenten kommt der starke Anstieg der Rohölpreise in den Monaten vor dem Krieg nicht nur beim Sprit teuer. Auch Gas wird jetzt teurer, weil der Gaspreis den Preisentwicklungen an den internationalen Ölmärkten drei bis sechs Monate zeitverzögert folgt. Laut Wiengas seien die Einkaufspreise um rund 23 Prozent geklettert.

Die Wiener müssen ab Juni 2003 nicht nur eine Verteuerung beim Kubikmeterpreis hinnehmen, auch die Grundgebühr wird ab 1. Juli um brutto 0,56 Cent pro Monat erhöht. Kunden mit 1000 Kubikmeter Jahresverbrauch müssen 4,6 Prozent mehr zahlen.

Wenigverbraucher stärker belastet

Wenigverbraucher werden durch die Anhebung der Grundgebühr stärker belastet, die bis in den zweistelligen Prozentbereich geht. Zuletzt hatte Wien Energie Anfang August 2002 die Gaspreise angehoben. Dies habe den Ölpreissprung (von 24 auf 33 Dollar Spitze) aber nicht abdecken können. In Wien gibt es 720.00 Gaskunden. Die Oberösterreicher heben den Preis schon im Mai um zwei bis 2,5 Cent je Kubikmeter an. Beim durchschnittlichen Verbrauch eines Einfamilienhauses ergebe sich damit eine Steigerung der Jahreskosten 2003 um 2,5 Prozent. (rose, DER STANDARD, Printausgabe 10.4.2003)

Share if you care.