Mehr Geburtsfehler in Falluja

4. März 2010, 17:28

Im Irakkrieg wurde Uranmunition verwendet

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 45
1 2

so viel zur Meinungsfreiheit ..
wo ist Aktuell das Artikel zu lesen ? NSA - homepage ;)

so traurig , wir fallen in alten gewohnheiten zurück ..
die EU wird zunehmend radikaler .. und das sollte uns zu bedenken geben ...denn wir haben die Union mit unser Blut Unterzeichnet und müssen es mit unser Leben abbezahlen ,
auf kosten der Wirtschaftliche Unabhängigkeit und unsere schon dahingegangene Stabilität ..und jetzt auch noch Sensur , und Propaganda ? !!
naja eine Tragödie , nur nicht auf dem Papier sondern in der Realität ..

Ich schäme mich

Das ist sowas von furchtbar, ich bin wortlos. Ich schäme mich für unsere Politik! Ich schäme mich so für unsere eierlose, furchtbare Politik, die da pfeift und in die Luft starrt. Ich schäme mich dafür, dieser Rasse anzugehören. Ich spucke auf eine NATO, die sowas zuläßt. Es ist zum Speibn.

". Laut dem Uranium Medical Research Centre (UMRC) verschossen Briten und Amerikaner 2003 zwischen 100 und 200 Tonnen Uranmunition im Irak."

Wenn man die US-Armee 100-200 Tonnen Uranmunition für den Irak "bestellt", kann wirklich niemand sagen, die hätten nicht gewusst, dass sie damit nicht - dort wo sie eingesetzt wird - die ganze Bevölkerung verseuchen werden.

Die hässliche Fratze des braven Bürgers und Pseudo- Wissenschaftlers

Wer diese Verbrechen leugnet, macht sich genauso zum Mittäteer im Geiste wie jemand, der ein Selbstmordattentat in einem öffentlichen Bus gutheißt.

Ohne Unterschied!

"Die Getöteten würden nicht vergiftet, sondern an der extremen Hitze sterben, die die Bombe entwickelt." Weil Gift nicht sofort tötet? Oh wie großzügig. Fakt ist diese "kollateral" Schäden haben Ausmaße die niemand abschätzen kann/will. Wie viele Tote waren es nach den Anschlägen vom 11. September? Wie viele seit dem Beginn des Krieges gegen "Terror"? Und ich frag nur nach Zivilen Opfer. Klar war der 11. September schockieren und sehr vereinfacht gesagt ein unfairer Schlag unter die Gürtellinie. Gerechtigkeit ja aber so? Wurscht ob jetzt diese Uranbomben wirklich oder doch nicht Gesundheitliche Folgen hat, der Krieg hat Folgen die Kindern (somit die Zukunft) tragen MÜSSEN. Leider wird sich auch nichts ändern den der Mensch bleibt Mensch...

Der Artikel wird für immer gepeichert

Denn ständig, wenn ich Uranmunition sage, sagen andere ich sei paranoid, USA-feindlich und deshalb anfällig für Verschwörungstheorien

Ein Feiertag

Dass in den Mainstream-Medien einmal davon berichtet wird! Muss ich mir rot im Kalender anstreichen.

furchtbar. diese waffen gehören international geächtet. und das sofort!

zahlreiche us kriegsverbrechen und deren leugner und verharmloser.....

..in diversen foren.
unbestritten und wissenschaftlich nachgewiesen sind signifikant erhöhte krebserkrankungen udn missbildungen in gebieten, in denen von den usa im zuge ihres weltweiten militärterrors tonneweise uran munition zum einsatz gebracht wurde.
so war die stadt basra im irak/kuwait krieg besonders betroffen, fr. dr. eva hobiger (www.saar.at/aladin) berichtet eindrücklich von dne evrheerenden folgen vor allem für die kinder.
in GB und den USA wurden folgeschäden von uranmunition bei veteranen aus dem jugoslawienkrieg sowie dem irak/kuwait krieg anerkannt!
in den USA und GB warnen! handbücher die soldaten vor jeglichem kontakt mit dieser munition...
und hier?...leugnen und verharmlosen einige imteriumstrolle ganz ungeniert.

Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra

http://video.google.com/videoplay... QbJ_dXsAg#

Ach, was macht man nicht alles für ein bisschen Öl und Macht ..

"der Arzt" ist der Arzt, der von sich selbst behauptet, dass die Krankheit "Morbus Günther" nach ihm benannt wurde:

http://aron2201sperber.wordpress.com/2009/11/2... s-gunther/

Na geh...

den Kindern die daran verrecken ..

ist es glaub ich ziemlich powidl, wie die Krankheit heißt.

Und dieser Arzt ist mir beim Ar... lieber als jene Wissenschafter, die 'beweisen', dass dieses abgereicherte Uran eh ganz ungefährlich und kinderfreundlich ist (und der Atom-Industrie damit helfen, ihr Entsorgungsproblem über den Weg der Kanonenrohre zu 'lösen')

und dir ist es ziemlich powidl, ob es sich um fundierte Vorwürfe handelt oder nicht.

im WHO Bericht ist nichts von einer außerordentlichen Häufung von Erkrankungen zu lesen.

WHO

Wie kann man der WHO noch irgendwelches Vertrauen schenken? Die sagen ja auch deutlich das Uranmunition ungefährlich sei... Oder das wir Milliarden für Schweinegrippeimpfstoffe investieren sollten usw.

U ist ein spuren element. Auf einem quadrat kilometer acker (1m tief) liegen durchschnittlich 4-5 tonnen natur uran (viel gefaehrlicher wie DU).

mal ne frage..

sie vertreten also die meinung das (verschossene und damit teils pulverisierte) du munition ungefährlich für mensch und tier ist...

??

Wieso werden dann bei uns die abgereicherten Brennstäbe aus den AKWs, die ja für die Produktion von DU verwendet werden, in Castorbehältern rumkutschiert und in alten Bergwerken vergraben? Wenns so ungefährlich wäre, das Zeug, na dann können wirs doch auf eine normale Deponie bringen, am besten in ihrer Nachbarschaft, weils ja eh total ungefährlich ist!
http://www.iraktribunal.de/hearing19... aussen.htm
"DU muss als schwach radioaktives Material entsorgt werden und erzeugt so enorme Lagerungs- und Kostenprobleme. Die USA haben über 700.000 t DU gelagert."
Und diese Kosten kann man sich leicht sparen, indem man es ddn "Feinden" um die Ohren haut.

DU wird nicht aus den brennstaeben aus AKWs gewonnen. Im gegenteil.
Die brennstaebe werden aus U gewonnen.
Die brennstaebe sind ja das angereicherte U (LEU). Auch die verbrauchten brennstaebe sind noch angereichtertes U (es wird nur etwa ein drittel des U235 verbraucht)

Bei der herstellung (zentrifuge) des LEU entsteht das DU.

Castor: nicht wegen dem uran oder seiner zerfallskette sondern wegen den spaltprodukten und deren zerfallskette.
99.999999% (acht neuner) der radioaktivitaet der entstehen erst durch die spaltung und sind vorher nicht da (nicht im im uran).
Im verhaeltniss zu den spaltprodukten sind kosten der lagerung von DU vernachlaessigbar klein.
1% des DU wurde zu munition verarbeitet -> das spart auch nicht viel.

leugner, verharmloser und relativierer......

...ihrer sorte erzeugen brechreiz.
wie auch as dem artikel selbst hervorgeht, werden die signifikant gestiegenen "geburtsfehler" erst NACH dem us terrorschlag mittels MVW gegen die irakische grossstadt falludscha registriert.
ihr d.mmlicher einwand ändert daran ebensowenig wie am leid der irakischen opfer durch den us terrorismus!

voreingenommener, bescheuklappter und schnellschießer

...ihrer sorte...
in dem artikel wird zwar ein zusammenhang hergestellt, ob U aber auch ganz sicher für die geschilderten missbildungen (2 werden beschrieben) und herzfehler (10% nach fragwürdiger! quelle) verantwortlich zu machen ist, ist eine ernste frage - aber sicher nicht mit einem artikel/post zu beantworten.

es gibt wissenschaftliche quellen, die die negative langzeitwirkung von Umunition als sehr gering beschreiben (ist zwar auch nur eine aussage, aber sie können gerne nachforschen: google/bing)

sorry ohne quellenangabe haben sie nur den status meines nicks.

ja danke, dass sie mir das, ca 6 monate nachdem ich das geposted hab, nachreichen - hat mich gefreut.

beispiel basra aus dem kuwait/irak krieg.....

www,saar.at/aladin
fr. dr. hobiger hat am besipiel von basra sehr detailliert und eindrücklich belegt, welche folgen der tonneweise einsatz von uran munition für die betroffene bevölkerung bringt.
folgen, welche von den tätern am besipiel ihrer eigenen leute gar nicht mehr geleugnet werden.
sowohl us wie gb veteranen aus dem irak/kuwait wie dem jugoslawienkrieg haben in ihren ländern rechtskräftige urteile erwirkt, welche die folgeschäden anerkennen.
ob wohl deshalb die us armee IHRE soldaten vor der munition warnt und tausend tonnenweise die zivilisten der angegriffenen länder ins verderben bombt?
merken sie, wie schnell sie trotz neuem nick zum schnellschiesser mutierten?
bravo troll!

Posting 1 bis 25 von 45
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.