Studenten drohen erneut mit Protest

4. März 2010, 06:16
595 Postings

ÖH-Vorsitzende Maurer: Karl eskaliert die Situation mit Ankündigung allgemeiner Zugangsbeschränkungen

Wien - Gibt es bald erneut Studentenproteste in Österreich? Es könnte gut möglich sein. Die Studenten wollen künftige Zugangsbeschränkungen in allen Studienfächern, wie sie von Wissenschaftsministerin Beatrix Karl am Mitttwoch angedeutet wurden, notfalls mit Protesten verhindern.

Dies erklärte die Vorsitzende der Hochschülerschaft, Sigrid Maurer, in der Nacht auf Donnerstag in der ZIB 24 des ORF. Karl habe "nicht verstanden, worum es geht" und eskaliere die Situation. Anstatt Beschränkungen einzuführen, solle allen ein Studium ermöglicht werden, sagte Maurer.

Karl stellt sich am heutigen Donnnerstag ab 15.30 Uhr in Wien Fragen von Vertretern der Hochschülerschaft und Hörsaal-Besetzern. Am Podium werden neben der Ministerin auch Sigrid Maurer (ÖH-Vorsitz), Martina Pfingstl (Senatsvorsitzende der Akademie der Bildenden Künste) und Christian Cargnelli (IG Externe LektorInnen) sitzen.

Aktionsgemeinschaft ausgeladen

Der ehemalige ÖH-Vorsitzende Samir Al-Mobayyed (Aktionsgemeinschaft) wurde von den Organisatoren indessen wieder ausgeladen. Begründung von Seiten der ÖH in Abstimmung mit den Audimax-Besetzern: es sei immer ein Zusammentreffen der Protestierenden mit der Ministerin geplant gewesen, die AG (Aktionsgemeinschaft) sei nie teil dieser Protestbewegung gewesen und stimme mit den politischen Vorstellung der Ministerin weitgehend überein. Die AG hingegen betont, dass Samir Al-Mobayyed von der ÖH mit der Begründung ausgeladen worden sei, dass "seine persönliche Sicherheit" ansonsten bei der Diskussion gefährdet sei. "Das ist frei erfunden", sagt Thomas Wallerberger zu derStandard.at, " Ich habe ihm lediglich gesagt, dass er sicher nicht bejubelt werden wird, wenn er am Podium sitzt." Hätte die AG am Podium Platz nehmen dürfen, hätte man auch alle anderen Fraktionen einladen müssen.

derStandard.at wird live von der Fragestunde berichten. (edt/red, derStandard.at, 4.3.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Brennen die Unis bald wieder?

Share if you care.