iPad möglicherweise mit Start- Verzögerungen

2. März 2010, 14:10
27 Postings

Laut US-Medien könnte es aufgrund von Lieferengpässen zu einer verspäteten Auslieferung kommen - Noch keine offiziellen Statements

Der US-Computerkonzern Apple könnte sein iPad nur in geringer Stückzahl oder aber später als erwartet in den Handel bringen. Als Gründe nennen US-Medien Lieferengpässe bei den Zulieferfirmen.

"Ende März"

Ursprünglich kündigte Steve Jobs bei seiner iPad-Präsentation an, dass das Endgerät Ende März im Handel verfügbar sein werde. Seit dieser ersten Ankündigung gab es keinerlei weitere Informationen zum Starttermin von Seiten Apples.

Probleme in der Produktion

Nun vermeldete ein Analyst gegenüber All Things Digital, dass es möglicherweise Verschiebungen beim iPad-Start geben könnte. Canaccord Adams-Aalyst Peter Misek beruft sich dabei auf gut informierte Kreise und berichtet von einem "nicht näher spezifizierten Problem in der iPad-Produktion". Dadurch sollen zum Start nur rund 300.000 Stück verfügbar sein - wenn der Start überhaupt Ende März erfolgen kann, so Misek. Von Seiten Apples gibt es keine Stellungnahme.(Gregor Kucera,derStandard.at vom 2.3.2010)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zum Start nur wenige Endgeräte, oder gleich eine verspätete Auslieferung?

Share if you care.