WoW: Account trotz Authenticator leer geräumt

2. März 2010, 11:25
26 Postings

Blizzard leitet Untersuchungen ein - Virtuelle Gegenstände bei "Man-in-the-Middle-Angriff" geraubt

Aufregung herrscht derzeit unter den SpielerInnen des Onlinerollenspiels World of Warcraft. Laut neuesten Meldungen soll es AngreiferInnen gelungen sein, einen WoW-Account trotz Authenticator-Nutzung zu knacken und virtuelle Gegenstände zu rauben. Hersteller Blizzard soll nun bereits Untersuchungen eingeleitet haben.

Man-in-the-Middle-Angriff

Der Authenticator ist ein Hardwareschutz, der einen - für kurze Zeit gültigen - Zusatzcode für die WoW-Authentifizierung generiert und eigentlich für zusätzlichen Schutz sorgen soll. Trotzdem soll es bislang Unbekannten gelungen sein, auf einen entsprechend geschützten Account zuzugreifen. Die AngreiferInnen sollen virtuelle Güter und Geld gestohlen haben. Laut ersten Meldungen soll es sich um einen Man-in-the-Middle-Angriff handeln. So sollen die Diebe eine Datei namens "emcor.dll" auf dem Rechner ihres Opfers eingeschleust. Nähere Details gibt es bislang noch keine.(grex)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein "Man-in-the-Middle"-Angriff soll dazu geführt haben, dass virtuelle Gegenstände aus einem gesicherten Account gestohlen wurden.

Share if you care.