Griechenland schuldet Panzerhersteller 180 Millionen

Bestellung aus dem Jahr 2003 nicht vollständig bezahlt - Regierung gibt 4 Prozent des BIP für Militär aus

Der Volltext dieses auf Agenturmeldungen basierenden Artikels steht aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 149
1 2 3 4
ich finds echt arg

dass österriech milliarden nach griechenland schaufelt, die dann für
u-boote
eurofighter
panzer
u.ä. ausgegeben werden. da geht die eine oder andere million dann direkt zurück nach deutschland.


Es ist eine Frechheit, Griechenland gibt sehr viel Geld für Rüstung aus - und die EU-Nettozahlerstaaten sollen den griechischen Staatshaushalt sanieren.

naja, deutsche rüstundskonzerne verdienen ...

... ja nicht schlecht daren, nicht wahr?


Eher US-Rüstungskonzerne.

"Griechenland kauft Kampfjets von Lockheed Martin"
http://www.handelsblatt.com/unternehm... tin;930766

lt. ARD-Morgenmagazin gehörte Deutsche Bank mit zu den Spekulanten, die auf gr. Pleite zocken

Jetzt wissen wir endlich was ein türkisches Kriegsschiff am 28.2.10 am Kap Sounion (Attika, Nähe Athen) zu suchen hatte: Es holte Hr. Ackermann von seinem Staatsbesuch in Athen ab! Doch warum war Hr. Ackermann in Athen, wenn er doch zuvor dafür sorgen mußte, Athen pleite zu schiessen? Ganz einfach: Nachdem die Aktie mit Gerüchten seit Nov.09 in die Höhe getrieben wurde, konnte er sie an die Journalisten von Focus und Stern verscherbeln und jetzt kann die dt. Bank wieder Hellas helfen...

Athen is Pleite

da muss auch niemand mehr schiessen

Griechenland könnte seine Schulden bezahlen durch:

In Golddosen verpackte Kalamataoliven.
In Kristallglas eingemachten Feta.
Olivenöl in Porzellan-Amphoren mit handbemalungen
aus der griechischen Mythologie.
Comics mit den Heldentaten der Finanzabteilung.
Witzbuch mit den Zitaten der Politikern aus jüngster
Vergangenheit.

Auch eine Fortsetzung von Homer´s Troja(Reloaded)
wird sich überraschend in der Akropolos finden lassen.

(Homeros Simpsonos, der richtige Name?)

und an ein paar reiche spinner

echtes ales klumpert


der parthenon im hintergarterl eines multimilliardärs - schwupps schon wäre ein viertel bis ein fünftel der schulden weg...auf die akropolis dürften dann steinmetze eine kopie hinstellen. in der heutigen zeit merkt das eh keiner...vielleicht doch: wenn das ganze "komplett" und nicht nur ruine wie heute wäre...da wären noch viele ressourcen zum schuldentilgen im land verstreut...und archäologen holen laufen neue trümmer aus der erde...

Vielleicht hilft ja die wirtschaftskrise die schafhirten auf beiden seiten etwas zu demilitarisieren.

also...

Griechenland hat 2003 Panzer gekauft - ist sicher eine Info, die alle äußerst interessiert. Jetzt erfahren wir noch, dass da 180 Millionen offen sind - das interessiert sicher noch viel mehr Personen. Da drängt sich doch die Frage auf, warum jetzt dieser Bericht im Standard landet...

vielleicht weil griechenland vor dem staatsbankrott steht? nur so eine idee.

Schulden ohne Ende aber Hauptsache Panzer...

Ich bin sicher die GE geben gerne die Deutschen Panzer an DE wieder zurueck, da ja inzwischen kein Krieg war sind sie neuwertig und schon sind die De um ein Problem reicher und Ge hat um etliche MlD EURO weniger Schulden. Aber an d wollen die DE nicht denken, koennte ja d Geschaeft der Zukunft verderben!

die verteidigen eben ihre schulden

mit allen mitteln...

Panzerhersteller

Also ein Panzerhersteller wird wohl eher zu den kleinen Sorgen der Griechen gehören...

Die Russen haben am Ural im Wald 200 vergessen.

Koennens an die Teutschen fuer Griechen zurueckgeben.

Ein T-72 aus sowjet Zeiten ist wohl kaum mit einem neuwertigen Leopard zu vergleichen, der T-72 hat doch nur mehr Schrott wert.

Eisen und BUntmetalle werden in China gebraucht.

Die Ware verbleibt

bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers. Also, Gerichtsvollzieher marsch! und die Türken, Bulgaren, Mazedonier und Konsorten haben freien Weg!

was weils statt 170 NEU! unr noch 155 neue panzer haben?
das glauben sie ja selbst nicht

Ich nicht,

aber die griechische Regierung, sonst hätte sie die Dinger ja nicht bestellt, obwohl kein Geld dafür da war.

KMW gehört mehrheitlich der Eigentümerfamilie
welcher???

Gesellschafterin von Krauss-Maffei Wegmann ist die Krauss-Maffei Wegmann Verwaltungs GmbH.

Siemens hält über die 100%-Tochter Mannesmann Atecs GmbH 49% der Kommandit-Anteile als auch der Geschäftsanteile an der Verwaltungs GmbH.

51% verteilen sich auf die Wegmann & Co. Unternehmensholding KG:

( http://www.bundeskartellamt.de/wDeutsch/... 586-06.pdf )

Deren persönlich haftende und geschäftsführende Gesellschafter sind:
Dr. Manfred Bode
Ing. Wolfgang Bode
Dr. Ing. Werner Zimni

( http://www.wegmann-holding.com/unterpunk... essum.html )

Wobei die Familie Bode seit 1912 an Wegmann & Co. beteiligt ist ( http://www.kmweg.de/2446-JTBE... index.html )

Posting 1 bis 25 von 149
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.