Opera 10.50: Windows-Version kurz vor Veröffentlichung

1. März 2010, 14:55
4 Postings

Vier Release Candidates in kurzer Folge - Massive Beschleunigung an Rendering Engine und bei Javascript

Bereits Ende Jänner hat Opera eine erhebliche Beschleunigung des eigenen Entwicklungsprozesses angekündigt, ein Versprechen, das man offenbar nun tatsächlich einlöst: Nach zweite Beta-Versionen wurden nun in kurzer Reihenfolge bereits vier Releases Candidates für Opera 10.50 veröffentlicht - ein untrügliches Anzeichen dafür, dass Opera 10.50 in Kürze zum Download freigegeben werden soll.

Speed

Die neue Browsergeneration wird dabei zunächst einmal nur für Windows zur Verfügung stehen, Mac und Linux sollen - entgegen der Gewohnheiten der letzten Jahre - erst später folgen. Opera 10.50 lockt mit zentralen Umbauten, vor allem an der Performanceschraube hat man gehörig gedreht, so dass das Unternehmen nichts weniger als den "schnellsten Browser der Welt" verspricht.

Carakan

Dafür verantwortlich zeichnet vor allem die neue Javascript-Engine "Carakan" sowie die durchgehende Nutzung der Vega Graphics Engine als Backend für die Rendering Engine Presto. Neu hinzugekommen ist in Opera 10.50 ein Private-Browsing-Modus und ein verbesserter URL-Bar, der nicht nur in der History und den Bookmarks sucht, sondern den ganzen Inhalt besuchter Seiten durchforstet. Zusätzlich wurde auch das Interface des Opera deutlich abgespeckt, das reduzierte Äußere soll die besuchten Webseiten ganz in den Vordergrund stellen - ein Trend dem derzeit die meisten Browser folgen.

Download

Opera 10.50 RC4 für Windows kann kostenlos von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Weitere Informationen zu den Neuerungen der letzten Testversionen lassen sich im Opera Desktop Team Blog nachlesen. (apo, derStandard.at, 01.03.10)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.