Wanderndes Protest-Theater

9. April 2003, 14:17
posten

Performance "Bushfire" am Donnerstag auf Wiens Straßen

Wien - Die Initiative Virus aus dem Wiener Kulturzentrum WUK protestiert am Donnerstag mit einer satirischen Performance gegen den Irak-Krieg. Die Teilnehmer ziehen ab 10.30 Uhr von der britischen bis zur amerikanischen Botschaft und dann zum WUK. "Uns geht es darum, das Thema theatralisch aufzuarbeiten", so Wolfgang Rehm, Sprecher der Organisatoren. Die Aktion wurde als Demonstration angemeldet, bestätigte die Polizei.

Konkret sieht die Performance so aus: "Um eine Nuklear-Raketen-Attrappe mit der Aufschrift 'Bushfire' scharen sich Kreuzritter und Kampfmönche vom Orden der heiligen Atombombe, deutlich als solche durch die Atompilzembleme und ein Schild erkennbar und mit 'Militärschlägern', 'Ananasgranaten', Maschinengewehren u.ä. Accessoires ausgerüstet", heißt es in einer Aussendung von Virus. Passanten sollen informiert und in das Spiel miteinbezogen werden. (APA)

Share if you care.