Erster spanischer Abgeordneter verlässt wegen Irak Aznar-Partei

9. April 2003, 13:11
posten

Protest gegen US-Unterstützung der spanischen Regierung

Madrid - Aus Protest gegen die Unterstützung Spaniens für den Irak-Krieg hat der erste Abgeordnete der konservativen Volkspartei (PP) von Regierungschef José Maria Aznar sein Amt niedergelegt und der Partei den Rücken gekehrt. Er könne nicht "eine Politik billigen, die das Vorgehen der alliierten Truppen im Irak unterstützt", sagte der Abgeordnete aus dem Wahlkreis Huesca, Luis Acin, am Mittwoch der spanischen Presse.

Bisher hatte die 183 Abgeordnete zählende PP-Fraktion stets einstimmig für den Kurs von Aznar im Irak-Konflikt gestimmt. Parteisprecher Luis de Grandes wollte die Gründe für den Rücktritt Acins nicht kommentieren, sprach aber von einem Einzelfall.

Auf Kommunalebene sind etwa zwanzig der mehr als 24.000 Gemeinde- und Stadtratsmitglieder bisher wegen der spanischen Irak-Politik zurückgetreten. Unter anderem legte Ex-Arbeitsminister Manuel Pimentel, der seit Jahren mit der Regierung Aznar gebrochen hatte, aus Protest seine PP-Mitgliedschaft nieder.(APA)

Share if you care.