Rom erlebte kälteste April-Nacht seit 1862

9. April 2003, 13:14
posten

Nur 0,8 Grad über Null und trotzdem ungewöhnlichste Kälte seit 140 Jahren

Rom - Die kälteste April-Nacht seit mehr als 140 Jahren haben Meteorologen in Rom registriert. In der italienischen Hauptstadt wurden in der Nacht zum Dienstag 0,8 Grad über Null gemessen. Dies sei der tiefste Wert seit 1862, berichteten römische Zeitungen am Mittwoch.

Ähnlich kalt sei es nur Anfang April 1932 gewesen, als eine Tiefsttemperatur von einem Grad gemessen wurde. Die ungewöhnliche Kälte hatte zu Wochenbeginn für Schneefälle bis an die Küsten Süditaliens gesorgt. Spätestens von diesem Donnerstag an soll es in Italien aber wieder milder werden.(APA/dpa)

Share if you care.