Handelsdefizit in Großbritannien stärker als erwartet gewachsen

9. April 2003, 12:32
posten

Exporte in die USA und nach Saudi-Arabien kräftig eingebrochen

London - Wegen eines kräftigen Einbruchs der Exporte in die USA und nach Saudi-Arabien hat sich das Handelsdefizit in Großbritannien im Februar offiziellen Angaben zufolge stärker als erwartet ausgeweitet.

Das nationale Statistikamt teilte am Mittwoch in London mit, das Defizit im weltweiten Handel mit Waren sei auf 3,7 Mrd. Pfund (5,38 Mrd. Euro) nach 3,2 Mrd. Pfund im Jänner angewachsen. Analysten hatten lediglich einen Anstieg auf 3,3 Mrd. Pfund erwartet. Die gesamten Exporte gingen um fast fünf Prozent zurück, die Importe nahmen zugleich um 1,5 Prozent ab.(APA/Reuters)

Share if you care.