"News" tauscht Chefredakteur

24. Februar 2010, 12:01
126 Postings

Politik statt Unterhaltung: Pelinka löst Athanasiadis ab - Milborn und Meister stellvertretende Chefredakteurinnen - Verlagschef Voigt überlegt Seitenerweiterung

Es sieht so einfach aus: Dienstag attestierte die Auflagenkontrolle News, dass es binnen eines Jahres 10.982 Hefte weniger über Abo und Trafik verkaufte - noch ohne zurückgefahrene Großverkäufe und bei etwas mehr Billigabos. Mittwoch teilte Verlagsboss Oliver Voigt der News-Mannschaft mit, dass er Atha Athanasiadis als Chefredakteur der Wochenillustrierten ablöst.

So einfach ist die Sache nicht: Denn Voigt ersetzt den auf Breite abonnierten Athanasiadis durch Politikprofi Peter Pelinka (58), letzter Chefredakteur der linken AZ, ab News-Start 1992 dort lange Chefredakteur, zuletzt bei Format: „Ein klares Signal in Richtung Qualitätsjournalismus." Es dürfte vor allem der Werbekundschaft gelten. Pelinka, bekannt als Im Zentrum-Moderator, ist ein repräsentabler Kopf. Kein klassischer Auflagenmotor.

Intern hieß es, mit dem neuen Chefredakteur werde die Verlagsgruppe News auch in die Redaktion ihres namengebenden Wochentitels investieren, die Redaktion werde (wieder) "aufgestockt".

Zu Pelinkas Vizes macht Herausgeber Voigt Corinna Milborn (Politik, zuvor bei Format) und Silvia Meister für den "unterhaltenden Heftteil". Meister, früher bei tv-media und Österreich, leitet schon seit Oktober 2009 Society und Mode bei News - neben der Chefredaktion von First.

News wechselt zum fünften Mal seit 2003 die Führung: Gründer Wolfgang Fellner ging 2004, sein ewiger Co Werner Schima (inzwischen auch Österreich) bald danach. Ende 2004 kam Wolfgang Maier, 2006 abgelöst von Andreas Weber und (weiterhin) Josef Votzi. Im Herbst 2008 übernahm Athanasiadis. Der schaffte zuletzt höhere Reichweiten. Und verlässt nun die Verlagsgruppe. 

Mit den Chefredakteuren oszillierte das Blatt zwischen doch mehr Politik, Wissen und Eleganz - und hartem Boulevard, teils über Schmerzgrenzen.

Voigt überlegt Seitenerweiterung

Mit der neuen Chefredaktion der Zeitschrift "News" überlegt Verlagschef Oliver Voigt auch eine Erweiterung des Umfangs des Wochenmagazins: "Kurz gesagt: Wir werden noch mal investieren", so Voigt. Über einen Rückgang der verkauften Auflage um 16.895 Exemplare auf 181.369 verkaufte Stück könne man nicht einfach hinweggehen, wiewohl er einen Zusammenhang mit dem Abgang des bisherigen Chefredakteurs Atha Athanasiadis bestritt.

Grundsätzlich sei die Marktposition des Heftes gut, rechne man die verkaufte Auflage auf Deutschland hoch, setze "News" so viel ab wie die deutschen Spitzentitel "Spiegel" und "Stern" zusammen, betonte Voigt. "News" brauche nun "eine Nachschärfung mit erweitertem Schwerpunkt auf dem ersten Heftteil", der vor allem mit Nachrichtenthemen gefüllt ist. "Format" soll demgegenüber wirtschaftslastiger werden.

Die neue stellvertretende "News"-Chefredakteurin und schon bisherige Leiterin der Rubrik "People & Style", Silvia Meister, werde ihre Funktion als Redaktionsleiterin des ebenfalls im "News"-Verlag erscheinenden wöchentlichen Hochglanzblatts "First" beibehalten, sagte Voigt. Die Inhalte beider Publikationen in der bunten und Leute-Berichterstattung würden wie gehabt von einem gemeinsamen "Kompetenzressort" bespielt, was sich bewährt habe. (Harald Fidler, DER STANDARD; Printausgabe, 25.2.2010, online ergänzt/APA)

  • Peter Pelinka übernimmt die Führung der "News"-Redaktion. Schon ab 1992, als Wolfgang Fellner die Illustrierte startete, war Pelinka lange Chefredakteur.
    foto: news verlag

    Peter Pelinka übernimmt die Führung der "News"-Redaktion. Schon ab 1992, als Wolfgang Fellner die Illustrierte startete, war Pelinka lange Chefredakteur.

  • Vizes nun: Corinna Milborn und Silvia Meister
    foto: news verlag

    Vizes nun: Corinna Milborn und Silvia Meister

Share if you care.