Vitalsuppe

24. Februar 2010, 14:44
foto: derstandard.at/schersch
Bild 1 von 11»

Zutaten

1 rote Rübe (400g)
3 Karotten (150g)
1 Kartoffel (200g)
1 kleiner Apfel (170g)
¼ Liter Suppe
30 ml Schlagobers
Crème fraîche
Kren
Kümmel
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer
Basilikum oder Thymian zur Dekoration

 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 38
1 2
Unnötig

Es ist völlig unnötig die Roten Rüben vorher zu kochen. Man schneidet Erdäpfel, Karotten u. rote Rüben gleich groß, dann ist die Kochzeit auch nicht zu lange. Ich verwende übrigends statt Suppe Bier.

warum

wird empfohlen, die Ronne/Ronen selbst zu kochen? Das ist pure Energieverschwendung, da die Dinger eine extrem lange Kochzeit haben. Man bekommt sie doch schon überall gekocht und frisch abgepackt - und da die "Hersteller" keine abgelagerten verwenden, haben die auch keinen Moder- oder Erdgeschmack!

die rohnen brauchen ....

... normal klein geschnitten nur unwesentlich länger als zb karotten.....

meine großeltern nannten das "rona-eadäpfe-suppn" und würden vermutlich eher schmunzeln, diese hier unter "vitalsuppe" als katalysator für eso-spinner-klischees wiederzufinden ... ;)

und fertig ist das pürree

aber wo ist die angekündigte suppe?

im Rezept

hm - nett, die farbe.

nur: hätte diese liebevoll zubereitete suppe nicht eine schönere deko als ein schnöde papierserviette verdient?

warten sie wenn der rahm erst verrührt ist - das gibt eine geile farbe! :-)

deko: ein kleines schiffchen (stanizel) aus dünn geschnittener, frittierter roter rübe mit rahm und kren als passagier?

das wär eine coole deko...

und ad farbe: ich hab mit neulich ein risotto mit roten rüben gemacht - auf einem dunkelblauen teller serviert - feine sache!

interessantes farbspiel!
wie haben sie das risotto gemacht - mit rohen roten rüben oder mit gekochten?

einfach kleine rote rüben-stücke mit gedünstet bzw. gekocht. ergab einen feinen süßlichen geschmack.

genau das richtige fürs kommende aprilwetter.

Allerfeinster Eso-Kram.

Und gewürzt wird mit Bachblüten.

rote rüben-kokossuppe (ayurvedisch)

http://sweetmaker.blogger.de/stories/623433

pardon, aber kokosmilch UND obers finde ich schon zu viel.

ja -obers braucht man nicht unbedingt

ist eher als farbtupfer gedacht.

allerdings empfehle ich sehr die suppe vor dem servieren nochmal mit dem mixer oder pürierstab so richtig schön schaumig zu schlagen.
ergibt ein sensationelles "mundgefühl"

Schmeckt das auch nach Feng Shui?

feng shui ist chinesisch - ayurveda indisch


es schmeckt wunderbar -kremig und fruchtig
sonst würde ich mir ja nicht die mühe machen...

Das war schon klar - ich wollte nur zwanghaft noch eine weitere Modeerscheinung hineinbringen.
Man kann nach Belieben auch TCM nehmen.

Wie schmeckt denn FENG SHUI ?

Wie Huhn.

Danke sehr!

Und wie schmeckt ayurveda?

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.