Industrie-Schwergewichte unterstützen Wireless-Standard 802.16

9. April 2003, 10:49
posten

Intel, Fujitsu und Proxim schließen sich WiMAX-Forum an

Das WiMAX-Forum, eine Gruppe zur Förderung des Wireless-Standard 802.16, hat prominente Verstärkung erhalten. Fujitsu, Intel und Proxim traten der Gruppe geschlossen bei. Bereits Mitglied der Gruppe waren unter anderem Nokia und Hughes Network Systems. Der Standard 802.16 ist vor allem für die Errichtung von Point-to-Point- oder Point-to-Multipoint-Verbindungen gedacht und erlaubt so die schnelle und billige Erweiterung von Breitbandnetzen.

Reichweite von bis zu 50 Kilometern

Verbindungen nach dem Standard 802.16 und der Erweiterung 802.16a erlauben eine Reichweite von bis zu 50 Kilometern. Dabei benötigt dieses Wireless Metropolitan Area Network (WMAN) keine Sichtverbindung zwischen den Sendestationen. Die Übertragungsrate beträgt bis zu 70 Mbps pro Sektor einer Basisstation. Damit kann ein Sektor einer Basisstation DSL-Services für mehrere hundert Haushalte bereitstellen. Eine Basisstation besteht aus bis zu sechs Sektoren.

Kompatibilität sicherstellen

Das WiMAX-Forum orientiert sich bei seiner Arbeit an der Wi-Fi-Allianz, die die Verbreitung der verschiedenen WLAN-Standards wie 802.11a, b oder g vorantreibt. Die Gruppe will vor allem die Kompatibilität der Geräte von unterschiedlichen Herstellern sicherstellen. Geräte, die den Vorgaben der Gruppe entsprechen sollen, das Label "WiMAX Certified" erhalten. Im kommenden Jahr will das WiMAX-Forum dazu die entsprechenden Tests entwickeln. Daneben plant die Gruppe eine Zusammenarbeit mit dem European Telecommunications Standards Institute (ETSI) bei der Entwicklung eines Kompatibilitätstests für HiperMAN, dem europäischen Breitband-MAN-Standard. Die ersten Geräte für den Standard werden für die zweite Jahreshälfte 2004 erwartet. Breitbandanbieter werden die Technologie allerdings kaum vor 2005 einsetzen.(pte)

Share if you care.