Berlusconi: Italien wird beim Wiederaufbau helfen

9. April 2003, 10:13
1 Posting

Italienischer EU-Vorsitz soll zur Überbrückung der Divergenzen in der Union dienen

Rom - Italien wird sich am Wiederaufbau des Irak nach Ende des Krieges beteiligen. Das erklärte der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi laut italienischen Medien. Der britische Premierminister Tony Blair habe Italien eingeladen, beim Neubeginn des Irak mitzuwirken. "Die Regierung wird sich zur Verfügung stellen, ich bin sicher, dass uns das Parlament dabei unterstützen wird", sagte Berlusconi in einer Rede in der norditalienischen Stadt Brescia.

Die erste Phase der Nachkriegszeit werde von den USA und Großbritannien verwaltet, danach müsse die internationale Gemeinschaft die Verantwortung für den "politischen rechtlichen und zivilen Neubeginn" des Landes übernehmen. Wie bereits in Afghanistan könne Italien der Bevölkerung humanitäre Hilfe leisten und für die Sicherheit durch die Entsendung von Soldaten im Rahmen einer Friedensmission sorgen, so Berlusconi. Er habe über diese Themen mit seinem spanischen Amtskollegen Jose Maria Aznar diskutiert.

EU-Vorsitz ab Juli

Berlusconi zeigte sich zuversichtlich, dass Italien während seines im Juli beginnenden EU-Vorsitzes die Divergenzen überbrücken werde, die unter den EU-Partnern wegen des Irak-Konflikts aufgetreten sind: "Wir müssen alle bereit sein, für eine Harmonisierung in der EU zu arbeiten."

Der Ministerpräsident kritisierte außerdem die italienischen Opposition, die eine pazifistische Position vertritt. Mit ihrer Haltung gegenüber dem Irak-Krieg habe die Linke wieder die "ununterdrückbare Anziehungskraft" gezeigt, die Diktatoren und Diktaturen auf sie ausüben. Sie habe dabei die Leiden des irakischen Volks ignoriert, sagte Berlusconi. "Niemand mag den Krieg, doch manchmal braucht man Unordnung, um zur Ordnung zu gelangen", so der Ministerpräsident.

Kritik an Friedensdemos

Damit kritisierte Berlusconi auch indirekt die große Friedensdemonstration, die die italienischen Pazifisten am kommenden Samstag in mehreren Städten planen. Italien beteiligt sich nicht aktiv an der britisch-amerikanischen Koalition im Irak-Krieg, stellt jedoch den USA Stützpunkte und Luftraum zur Verfügung.(APA)

Share if you care.