From Russia with love

9. April 2003, 10:07
posten

Irakkrieg beschert Transsibirischer Eisenbahn Boom bei Güterverkehr - In den ersten drei Monaten 2003 Steigerung um 270 Prozent

Wladiwostok - Der Irak-Krieg hat der Transsibirischen Eisenbahn einen Anstieg der Gütertransporte ohne Gleichen beschert. In den ersten drei Monaten des Jahres habe die Menge der transportierten Güter um 270 Prozent über dem Vorjahreszeitraum gelegen, sagte Valeri Jachimowitsch, stellvertretender Leiter der für Ostrussland zuständigen Eisenbahngesellschaft, am Dienstag in Wladiwostok. Dabei profitiere die Bahn von der Furcht vieler Unternehmen, die ihre Güter bisher auf dem Seeweg durch den Suez-Kanal geschickt hätten, vor Verzögerungen wegen des Irak-Krieges.

Im ersten Quartal wurden laut Jachimowitsch 22.000 Container vom Pazifik nach Europa transportiert. Dies sei fast die Hälfte des gesamten Transports im vergangenen Jahr. Vor allem Kunden aus Australien, Vietnam, Korea, Indonesien und Japan wählten nun den Landweg nach Europa. Jachimowitsch zufolge wurde die Zahl der nach Europa fahrenden Züge wegen der großen Nachfrage auf vier verdoppelt. Für den Transport von Gütern auf der 9.000 Kilometer langen Strecke nach Europa werden in der Regel neun bis zehn Tage benötigt.(APA)

Webtipp

Orient Express

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.