Japans Wissenschafter wollen Roboter zu Familienmitgliedern machen

9. April 2003, 10:02
posten
Bild 1 von 6

Sie heißen ASIMO, Wakamaru, Saya und SDR4-X II

und sollen bald die Rolle einnehmen, die bisher dem Hund vorbehalten war: Sie sollen zum besten Freund des Menschen werden - zumindest wenn es nach den Vorstellungen ihrer japanischen Entwickler geht. Alle vier sind "Humanoiden"; Roboter, die dem menschlichen Körper nachempfunden sind und teilweise sogar auf zwei Beinen gehen können. Die Nachfahren von C3PO Auf der Robotermesse Robodex 2003 in der japanischen Hafenstadt Yokohama sind die vier Nachkommen von C3PO, der sprechenden Blechmaschine aus "Krieg der Sterne", derzeit die Stars. Obwohl zumeist noch Protytypen, sollen sie schon bald unverzichtbarer Teil der Familie werden.

Share if you care.