Ein programmatischer Monat im Rhiz

8. April 2003, 19:36
posten

Die Bruderschaft der zu Unrecht verlassenen Männer (ehemals "Free Willy" genannt) schmollt. Grund dafür ist, dass im Wiener Rhiz ein Frauenmonat begangen wird. Das bedeutet, dass das Live- und DJ-Programm in diesem Monat ausschließlich von Frauen gestaltet wird. (Auch wenn einem der Name Friedericke Ostermayer irgendwie verdächtig erscheint . . .)

Damit will man offensichtlich darauf aufmerksam machen, dass ein weitgehend männlich dominiertes Terrain ein solches nicht wegen etwaiger "Qualitätsunterschiede" ist. Entweder ist jemand ein guter DJ oder nicht. Ob man beim Pinkeln sitzt oder steht - oder sitzt, obwohl man stehen könnte, ist dabei egal.

Innerhalb dieses Monats werden also "einschlägige" Projekte - von Internetsites bis zu den aktionistischen Schwestern Brüll - präsentiert.

Ab Mai dürfen dann wieder Buben und Mädchen ihre Platten öffentlich vorspielen. (flu/DER STANDARD; Printausgabe, 9.04.2003)

Programm: www.rhiz.org Täglich ab 21.00
Share if you care.