"Seuchenjahr" für Divis

8. April 2003, 16:47
posten

Österreichs Teamtorhüter bei den Worcester IceCats hofft trotz Verletzung auf einen Einsatz zum Playoff-Auftakt gegen Binghamton Senators

Worcester - Es ist so etwas wie ein "Seuchenjahr" für Reinhard Divis. Der österreichische Eishockey-Teamtorhüter ist bereits zum dritten Mal in dieser Saison außer Gefecht, ein Muskelriss oberhalb des linken Knöchels zwingt den gebürtigen Wiener zu einer mehrtägigen Pause. Am Dienstag wollte Divis mit einem Tape-Verband wieder das Training aufnehmen, am Donnerstag hofft er, zum Auftakt des Playoff in der American Hockey League (AHL) für die Worcester IceCats gegen die Binghamton Senators auflaufen zu können.

Langwierige Verletzungen

Divis, der sich die Verletzung im Spiel gegen Manchester ohne Fremdeinwirkung zugezogen hatte, hatte sich im NHL-Spiel der St. Louis Blues gegen die Columbus Blue Jackets (17. Oktober) eine schwere Bauchmuskel- und Adduktoren-Verletzung eingehandelt und danach fünfeinhalb Monate pausiert. Im Vormonat musste der 27-Jährige nach einem Insektenbiss pausieren. "Ich war zehn Jahre lang nicht verletzt, vielleicht bin ich dann wieder zehn Jahre ohne Verletzung", erklärte er.

"Brutaler Lauf"

Für die Playoff-Serie (best of five), die mit zwei Auswärtsspielen (Donnerstag und Freitag) beginnt, ist Divis zuversichtlich. "Wir haben gute Chancen, sind eine gute Truppe und haben einen brutalen Lauf", sagte der Torhüter in Anspielung auf das ausgezeichnete Finish im Grunddurchgang. Worcester beendete die Eastern Conference auf Platz sechs, "aber wir hatten zeitweise zehn Stammspieler, die verletzt waren. Das stimmt mich positiv." Vom Erfolg der IceCats (und auch der St. Louis Blues, die in der NHL auf die Vancouver Canucks treffen), hängt ab, ob Divis für die WM ab 26. April ein Thema ist. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Reinhard Divis blickt nach einer von zahlreichen Verletzungen gespickten Saison optimistisch in die nähere Zukunft.

Share if you care.