Schwarze Zahlen nach 50 Jahren

8. April 2003, 15:24
posten

Die italienische Post hat Grund zu feiern

Rom - Erstmals nach einem halben Jahrhundert feiert die italienische Post schwarze Zahlen. Wie der Geschäftsführer der "Poste Italiane", Massimo Sarmi, bei einer Pressekonferenz am Dienstag in Rom mitteilte, betrug der Nettogewinn im Vorjahr 22 Mio. Euro, nach einem Verlust von 74 Mio. Euro 2001. Zuletzt hatte das Unternehmen 1952 ein ähnlich gutes Ergebnis verzeichnet. Der Umsatz kletterte im gleichen Zeitraum ebenfalls um drei Prozent auf 7,8 Mrd. Euro. Optimistischer Ausblick

Sarmi zeigte sich über die Entwicklung im Jahr 2003 zuversichtlich. Trotz der nicht rosigen Wirtschaftslage sei der Trend im ersten Quartal 2003 positiv.

Börsengang 2004

Die Erreichung der Gewinnschwelle sei das Ergebnis eines radikalen Umstrukturierungsprozesses, der zur Teilprivatisierung der italienischen Post führen werde. Mit einem Börsengang sei ab 2004 zu rechnen, sagte Sarmi. (APA)

Share if you care.