Neue Software brennt Dia-Show und Foto-Archiv auf eine DVD

8. April 2003, 13:47
posten

Hybrid-DVDs laufen parallel auf den unterschiedlichen Plattformen am PC als Bildarchiv und am Fernseher als Diashow

Bislang standen Fotografen, die ihre Digital-Fotos auf DVD archivieren wollten, vor einem Dilemma: Entweder, sie brannten eine Daten-DVD als Fotoarchiv, die sich nur am PC und nicht auf dem DVD-Player abspielen ließ. Oder sie erstellten eine Video-DVD, die zwar für den DVD-Player lesbar war, allerdings nur eine sehr geringe Auflösung der Bilder auf Fernsehformat mit 720 x 576 Bildpunkten möglich machte. Nun kommen neue Programme, die Hybrid-DVDs brennen: Hybrid-DVDs speichern die Bilddaten in vollständiger Auflösung für den Rechner und bieten zugleich eine Diashow, die mittels DVD-Player am Fernseher läuft.

Getestet

Die Zeitschrift "Color Foto" hat in ihrer neuen Ausgabe die ersten Programme getestet, die das sogenannte Hybrid-Format brennen. Testkriterien für die Brennsoftware waren die Programm-Features für die Diashow, die Bedienungsfreundlichkeit der Software sowie die Frage, ob der Fotograf am Ende tatsächlich eine DVD erhält, die auf den unterschiedlichen Plattformen läuft. Kauftipp

Im Test gewinnt die Sonic MyDVD Video Suite für rund 100 Euro. Der teuerste Testkandidat brennt die attraktivste Diashow einschließlich Bildarchiv auf die Hybrid-DVD. Mit der Bewertung "Color Foto"-Kauftipp geht das günstige Magix/Foto auf CD & DVD (30 Euro) aus dem Test hervor.

Das Urteil der Experten: Hinsichtlich der unbegrenzten Anzahl von Bildern in einer Diashow hat Magix die Nase vorn. Bei Ulead/Digital Camera Suite (rund 50 Euro) - dem Drittplatzierten - fehlen auf der fertigen Hybrid-DVD die Übergänge zwischen den Dias. Gesamturteil der Tester: Insgesamt wird den Anwendern bei der Menügestaltung aller drei Programme zwar nicht viel Freiheit gelassen, die Programme sind aber für den Hausgebrauch durchaus empfehlenswert.

Share if you care.