Fans zahlen die Hälfte

8. April 2003, 13:05
posten

60.000 Euro spendeten die Anhänger von Kaiserslautern für eine vom DFB verhängte Geldstrafe

Kaiserslautern - Die Fans des 1. FC Kaiserslautern haben für ein Novum im deutschen Bundesliga-Fußball gesorgt. Die Anhänger des Traditionsvereins spendeten mehr als 60.000 Euro, die für die Begleichung der von der Deutschen Fußball Liga (DFL) wegen Unregelmäßigkeiten in Lizenzierungsverfahren vergangener Jahre verhängten Geldstrafe von insgesamt 125.000 Euro verwendet werden sollen.

Initiative "Leidenschaft FCK"

Unter dem Namen "Leidenschaft FCK" hatten die Weltmeister von 1954, Ottmar Walter und Horst Eckel, sowie der ehemalige Präsident Norbert Thines vor drei Monaten eine Initiative zur Unterstützung des in finanziellen Nöten steckenden Klubs ins Leben gerufen. Sollte in den kommenden Tagen weiteres Geld auf das Spendenkonto eingehen, werden auch diese Beträge der Vereinsführung zweckgebunden zur Verfügung gestellt. Den Betrag von 60.000 Euro will Thines am 27. April beim Bundesliga-Heimspiel der Lauterer gegen Werder Bremen an den Vorstandsvorsitzenden Rene C. Jäggi übergeben. (APA/dpa)

Share if you care.