Winterwetter in Wien: Keine Gefahr für die Frühlingsblüten

8. April 2003, 11:22
posten

Für Stadtgartenamt keine Frostschäden - Auspflanzung der Sommerblumen könnte sich verzögern

Eisige Kälte, schneidender Wind und Schneefälle mitten im April lassen zurzeit viele Wiener am "Frühling" verzweifeln. Den Wiener Park- und Alleebäumen, aber auch den bereits ausgepflanzten Frühlingsblumen machen die Wetterkapriolen dagegen fast nichts aus, versicherte Franz Ratzka vom Wiener Stadtgartenamt am Dienstag: "Sie können ganz unbesorgt sein. Drei, vier oder fünf Minusgrade halten die jungen Triebe aus."

"Natur hat sich auf diese Dinge eingestellt"

Bis zu den "Eismännern" Mitte Mai sei Frost jederzeit möglich. "Die Natur hat sich auf diese Dinge eingestellt", so Ratzka. Er selbst habe in Wien nur ein einziges Mal einen so starken April-Frost erlebt, dass die kleinen Blättchen der Bäume schwarz wurden und abstarben. Doch selbst das sei kein Problem gewesen: "Der Baum treibt dann einfach noch einmal aus." Heuer sei davon noch keine Rede, auch bei den Obstbäumen im Schulgarten Kagran gebe es derzeit keine Gefahr von Frostschäden.

Für die bereits im Vorjahr in den Parks gesetzten Zwiebelpflanzen wie Tulpen und Narzissen sei die derzeitige Kälte sogar ein Vorteil. "Sie halten umso länger und verblühen nicht so schnell", versuchte Ratzka dem Wetter etwas Positives abzugewinnen.

Unproblematisch

Auch Rainer Weisgram, Betriebsleiter der städtischen Blumengärten in Hirschstetten, bezeichnete das kurzfristige Absinken der Temperaturen als unproblematisch. Nur ein lang anhaltender Frost könnte den Frühlingsblumen gefährlich werden.

Klar sei allerdings, dass sich das Pflanzenwachstum verzögere. Das gelte auch für die in den städtischen Glashäusern heranwachsenden rund 1,5 Mio. Sommerblumen. Auch diese hätten unter der mangelnden Sonneneinstrahlung zu leiden. Mit der ab Ende April/Anfang Mai angesetzten Auslieferung und Auspflanzung werde man daher möglicherweise um einige Tage oder Wochen später beginnen können, so Weisgram. (APA)

Share if you care.