Der Bauch des Wals

7. April 2003, 18:30
posten

Die Hauptbücherei in Zahlen und Fakten

[]

Die vorhandenen Medien:

240.000 Printmedien (Bücher, Noten, Fachzeitschriften) und 60.000 AV-Medien (CDs, CD-ROMs, DVDs, Videos, Schallplatten).

[]

Video- und DVD-Entlehnung:

Zwar kostet die Entlehnung von Videos im Gegensatz zur Bücherleihe eine Gebühr, im Vergleich zu Videotheken aber ist der Preis für die rund 8000 Filme sensationell günstig. 1 pro Video für zwei Wochen!

[]

Elektronisch ausgerüstete Arbeitsplätze:

78 EDV-Arbeitsplätze mit Internet und CD-ROM-Datenbanken, 37 OPAC-Plätze zur EDV-Katalogrecherche, 40 Audio- und Videoplätze.

[]

Kinder I:

Über 70 Prozent der Bibliotheksnutzer sind unter dreißig, ein Großteil davon Kinder. Für sie gibt es ein reichhaltiges Sortiment auch in anderen Sprachen, etwa in Türkisch, Serbokroatisch, Französisch.

[]

Kinder II:

Eine Besonderheit ist die Kinder-Artothek, wo künftig gegen geringes Entgelt Originale prominenter Kinderbuchillustratoren für die Kinderzimmerwand entliehen werden können.
[]

Kinder III:

Neben der Kinderbuchabteilung ist eine äußerst behagliche Leseecke eingerichtet. Verstärkte Aktivitäten sind geplant.

[]

Transponder-Entlehnsystem:

Als erste Großbibliothek des deutschen Sprachraums testet die Hauptbücherei das Selbstverbuchungssystem über Transponder-Geräte. In jedem Medium ist ein Chip integriert, der über Radiowellen Kontakt zum Lesegerät an der Ausleihstelle aufnimmt. Wenn man die Bücher in einem Stapel dort hinlegt und auf den Knopf "Ausleihen" drückt, zuvor die Leserkarte einsteckt, wird die Verknüpfung mit dem Leserkonto für alle Bücher des Stapels aktiviert.

[]

Gebühren:

Eine Jahresgrundgebühr beträgt 18 ; für Studentinnen/Studenten bis zum 27. Lebensjahr, Zivil- und Präsenzdiener und Personen mit geringem Einkommen drei .

[]

Öffnungszeiten:


Mo-Fr 11-19 Uhr;
Sa 10-14 Uhr.

[]

Informationen:


Tel.: (01) 4000-845 00
www.buechereien.wien.at

Share if you care.