Porsche klagt gegen Frankfurter Börse

7. April 2003, 17:51
posten

Sportwagenbauer will Aufnahme in den Prime Standard erreichen

Stuttgart - Der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche klagt gegen die Frankfurter Wertpapierbörse, um die Aufnahme in den Prime Standard zu erreichen. Dieser Teilbereich des Amtlichen Marktes sei Porsche bisher verwehrt, weil die Stuttgarter aus grundsätzlichen Erwägungen keine Quartalsberichte vorlegen. Wie die Dr. Ing. h.c.F. Porsche AG am Montag mitteilte, sei es das Ziel der Klage, auch ohne Quartalsberichte in den Prime Standard aufgenommen zu werden. Porsche erfülle bis auf diese Bericht alle Kriterien, die die Börse für die Zulassung zum Prime Standard aufgestellt habe. (APA/dpa)

Link
Porsche
Share if you care.