Italien: Schnee auf dem Vesuv

7. April 2003, 16:36
posten

Niedrige Temperaturen belasten Friaul und Venedig

Neapel - Das Winterwetter ist auch nach Italien zurückgekehrt und hat sogar Süditalien Schneefälle gebracht. Die Spitze des Vesuvs war am Freitag in eine Schneedecke gehüllt, Touristen am Golf von Neapel bot sich eine einmalige Atmosphäre. Schneefälle wurden ebenso in der süditalienischen Region Kalabrien gemeldet, dabei kam es zu Verkehrsproblemen. In Catanzaro, Hauptstadt Kalabriens, gab es heftigen Hagel.

Schiffsverbindungen unterbrochen

Die Schiffsverbindungen zwischen Sizilien und der Mittelmeerinsel Pantelleria sind wegen starker Stürme seit fünf Tagen unterbrochen. Eine Nordströmung habe deutlich kältere Luftmassen auf die Apennin-Halbinsel gebracht, berichteten die Meteorologen.

In Tarvis, Tolmezzo und Udine wurden Temperaturen unter null Grad gemeldet. Triest wurde außerdem von schweren Windstößen heimgesucht. Schnee gab es auch in Venedig und in Padua. Die niedrigsten Temperaturen wurden von der Marmolada-Spitze (3.000 Meter Höhe) gemeldet, wo minus 26 Grad gemessen wurden, berichteten die Meteorologen. Die Lawinengefahr bleibt hoch. (APA)

Share if you care.