Israelische Soldaten erschießen im Gaza-Streifen Palästinenser

7. April 2003, 22:22
1 Posting

Weitere Festnahmen in besetzten Gebieten

Gaza/Jerusalem - Israelische Besatzungssoldaten haben am Montag im südlichen Gaza-Streifen in Grenznähe die Leiche eines Palästinensers gefunden, den eine Patrouille am Vorabend erschossen hatte. Aus Militärkreisen verlautete, Soldaten hätten am Sonntagabend zwei "verdächtige Personen" im Bereich des Grenzzauns entdeckt und das Feuer eröffnet. Bei der Leiche wurde nach ihren Angaben ein Messer gefunden.

Ein Sonderkommando der israelischen Armee hat nach palästinensischen Angaben ein Mitglied der militanten Al-Aksa-Brigaden gezielt getötet. Der 25-jährige Bader Jassin sei bei seinem Haus in der Ortschaft Salfit im Süden von Nablus im Westjordanland getötet worden, sagten Palästinenservertreter am Montag. Die israelischen Spezialkräfte seien in Zivilkleidung in einem Lieferwagen unterwegs gewesen und nach der Tat geflüchtet.

In einem palästinensischen Flüchtlingslager nahe Nablus im nördlichen Westjordanland nahmen israelische Soldaten unterdessen am Montagmorgen fünf Mitglieder der radikalen Gruppierung "Islamischer Heiliger Krieg" fest. In der Wohnung, in der sich die Männer versteckten, wurden nach israelischen Angaben auch Gewehre und Sprengsätze gefunden. Bei weiteren Razzien im Westjordanland wurden in der Nacht elf mutmaßliche Extremisten festgenommen. (APA/dpa)

Share if you care.