Oppositionschef fordert zwei Jahre Verbleib von US-Truppen

7. April 2003, 07:18
3 Postings

Nach Ahmed Jalabi müssten US-Soldaten bis zur Abhaltung der ersten freien Wahlen im Irak bleiben

Washington - Der Chef der Oppositionsbewegung Irakischer Nationalkongress (INC), Ahmed Jalabi, hat sich für eine mindestens zweijährige Präsenz der US-Truppen nach Kriegsende im Irak ausgesprochen. "Die amerikanischen Soldaten müssen bis zur Abhaltung der ersten freien Wahlen und bis zur Einsetzung einer ersten demokratischen Regierung im Irak bleiben", sagte Jalabi am Sonntag dem US-Fernsehsender CBS.

Dies werde mindestens zwei Jahre dauern, sagte der Chef der größten irakischen Oppositionsbewegung. Er selbst sei kein Kandidat für den Posten eines neuen Präsidenten, betonte Jalabi. US-Vizeverteidigungsminister Paul Wolfowitz sprach sich am Sonntag für einen Verbleib der US-Truppen während mindestens eines halben Jahres nach Kriegsende aus.(APA/AFP)

Share if you care.