Gefahren im Web

21. Mai 2010, 20:50
1 Posting

In fremde Netzwerke eindringen, Mailboxen mit dubiosen Nachrichten anfüllen und nach sensiblen Daten fischen - das passiert bei Hacken, Spammen und Phishing

Frage: Was ist ein Hacker?

Antwort: Darunter versteht man einen Computerspezialisten, der in fremde Netzwerke oder Computersysteme einsteigen kann. Ein Hacker arbeitet nicht immer illegal: Es gibt welche, die für Firmen tätig sind, um die Sicherheit von deren Netzwerken zu überprüfen und Fehler aufzudecken. Aber die Mehrheit sind Hacker, die fremde Netzwerke lahmlegen, Daten klauen oder Viren einschleusen. Mit Sicherheitssystemen kann man sich (zumindest teilweise) schützen, die Hacker werden aber immer gewiefter.

Frage: Was sind Spammer?

Antwort: Spam heißt auf Englisch so viel wie Müll. Spam-Mails werden daher E-Mails genannt, die unverlangt meist an eine große Anzahl von Empfängern gesandt werden. Die Leute, die diese Mails verschicken (zum Beispiel, um auf dubiose Gewinnspiele oder Webseiten hinzuweisen) nennt man Spammer.

Frage: Was ist Phishing?

Antwort: Durch gefälschte Internetseiten wird beim Phishing (das man mit "fischen" übersetzen kann) versucht, an wichtige Daten eines Users zu kommen. Phishing ist sozusagen ein Angeln nach Daten - Passwörter und Benutzernamen oder Kreditkartennummern sind beliebte Beute. Dazu werden Designs von vertrauenswürdigen Homepages nachgeahmt. Damit die User auf diese gefälschten Homepages landen, werden unter anderem entsprechende Links versandt.

Die nächste Ö1-Kinderuni am Sonntag um 17.10 Uhr widmet sich dem Thema "Gibt es Asterix und Obelix? Über spinnende Römer, den Zaubertrank und bärenstarke Gallier." Am Samstag im Standard. (Gudrun Springer/DER STANDARD, Printausgabe, 6./7.2.2010)

 

Share if you care.