Grass vergleicht Bush mit Bin Laden

7. April 2003, 12:30
7 Postings

"Er spricht die Sprache des Fundamentalismus", sagte der Autor

London - Der deutsche Literaturnobelpreisträger Günter Grass (75) hat den US-Präsidenten George W. Bush mit dem Terroristenführer Osama bin Laden verglichen. "Er spricht die Sprache des Fundamentalismus", sagte Grass am Freitag in einem Radio-Interview mit dem britischen Sender BBC: "Man kann die Sätze von Bin Laden und Bush austauschen. Die sind sehr nah beieinander." Bush sei eine "Katastrophe". Der Schriftsteller bedauerte, dass sich der britische Premierminister Tony Blair im Irak-Krieg an die Seite von Bush gestellt habe. "Manchmal habe ich das Gefühl, dass Blair der Tradition britischer Kolonialpolitik folgt", sagte Grass. Großbritannien täte besser daran, zusammen mit anderen EU-Staaten ein "freundliches" kontrollierendes Gegengewicht zur einzigen verbliebenen Supermacht, den USA, zu bilden. (APA/dpa) (DER STANDARD, Printausgabe vom 7.4.2003)

Share if you care.