Brauner: "Schwarz-Blau ist das Schlimmste, was Österreichs Frauen passieren konnte!"

7. April 2003, 12:03
2 Postings

Scharfe Kritik an Pensionsplänen der Regierung übt Wiener SPÖ-Frauenvorsitzende Renate Brauner

Wien - "Der vorliegende Pensionskürzungsvorschlag ist eine reine Geldbeschaffungsaktion am Rücken der ASVG-Pensionisten und -Pensionistinnen, schneidet bis zur Existenzgefährdung in Leistungen ein und ist eine extreme und katastrophale Benachteiligung für die Frauen", übte die Vorsitzende der Wiener SPÖ-Frauen Renate Brauner am Samstag bei der Konferenz der Wiener SPÖ-Frauen im Austria Center Vienna scharfe Kritik an den Pensionsvorschlägen der schwarzblauen Bundesregierung. Es müsse eine Selbstverständlichkeit sein, für die Unabhängigkeit von Frauen einzutreten und zu arbeiten, stellte Brauner klar, die Bundesregierung beweise allerdings das Gegenteil.

Keine Rücksicht auf Frauenleben

Die geplante Durchrechnungszeit bei der so genannten Pensionsreform träfe in erster Linie die Frauen, denn: "Dieser Vorschlag nimmt in keinster Weise auf ein typisches Frauenerwerbsleben Rücksicht!" Weder würden Kinderbetreuungszeiten auf faire Art und Weise eingerechnet noch Teilzeitbeschäftigung berücksichtigt. Auch von der Abschaffung der vorzeitigen Alterspension seien im Besonderen Frauen betroffen.

"Wo ist die Frauenministerin?"

Als "symbolträchtiges Beispiel für eine lange Liste von frauenpolitischen Katastrophen, die diese Pensionsreform, so wie sie jetzt vorliegt, bedeutet" nannte Brauner die Tatsache, dass der Präsenz- und der Zivildienst bei der Bewertung für die Bemessungsgrundlage dreimal höher angerechnet werde als die Kinderbetreuungszeit. "Wo ist die Frauenministerin? Wieso tut sie nichts?", fragte Brauner und stellte fest: "Das ist ihre Nagelprobe und wenn sie hier nichts zusammenbringt, dann hat sie von vorn hinein jede Berechtigung, sich Frauenministerin zu nennen, verloren!" (red)

  • Renate Brauner, wiedergewählte Vorsitzende der Wiener SPÖ-Frauen.
    standard/cremer
    Renate Brauner, wiedergewählte Vorsitzende der Wiener SPÖ-Frauen.
Share if you care.