FPÖ-Front gegen EU-Beitritt Tschechiens schwindet

6. April 2003, 16:00
2 Postings

Sichrovsky und Hager dementieren Haupt-Aussagen in der Pressestunde: "Wir werden natürlich für den EU-Beitritt Tschechiens stimmen"

Wien - Von den früher insgesamt fünf freiheitlichen Europaabgeordneten werden aller Voraussicht nach nur zwei gegen den EU-Beitritt Tschechiens stimmen. Vizekanzler FPÖ-Chef Herbert Haupt hatte ja zuvor in der Pressestunde des ORF erklärt, die FPÖ-Europaparlamentarier würden "mehrheitlich gegen den Beitritt Tschechiens" votieren. Allein Delegationsleiterin Daniela Raschhofer wäre dafür. Dazu sagte der inzwischen aus der FPÖ ausgetretene Europaabgeordnete Peter Sichrovsky, er wolle "im Namen von Gerhard Hager und mir sagen, dass wir natürlich für den Beitritt Tschechiens stimmen werden". Damit bleiben die FPÖ-Abgeordneten Wolfgang Ilgenfritz und Hans Kronberger, die dagegen votieren dürften.

Sichrovsky erklärte gegenüber der APA am Solntag, natürlich habe auch er Vorbehalte wegen der Benes-Dekrete. "Aber nichts desto trotz muss man eine Diskussion unter Freunden ohne Veto-Drohung führen. Die Veto-Drohungen der Vergangenheit waren mit ein Grund, warum wir uns letztlich entschlossen haben, aus der Delegation auszutreten, nicht nur aus der Partei". Man bewege sich jetzt im Rahmen jener Kräfte im Europäischen Parlament, die eine kritische, aber konstruktive Zusammenarbeit mit Tschechien suchen". (APA)

Share if you care.