Irakische Führung: 50 US-Soldaten an Bagdads Flughafen getötet

6. April 2003, 15:14
8 Postings

Irakischer Informationsminister: Amerikaner erneut vom Gelände des Flughafens vertrieben

Bagdad - Irakische Soldaten und Kämpfer sollen nach irakischen Regierungsangaben in der Nacht zum Sonntag 50 amerikanische Soldaten getötet haben. Das sagte Informationsminister Mohammed Sajjid el Sahhaf vor der Presse in Bagdad. Die irakischen Truppen hätten die Amerikaner erneut vom Gelände des Flughafens vertrieben. Zu den am Samstag verbreiteten Bildern von US-Soldaten im Inneren des Flughafens, sagte er, einzelne Soldaten einer US-Spezialeinheit seien in einer Feuerpause kurz in den Flughafen zurückgekehrt, um die Aufnahmen zu machen.

Im Dorf El Tamim südlich von Bagdad hätten die Iraker außerdem zwei amerikanische "Apache"-Hubschrauber abgeschossen, fügte er hinzu. Bei Angriffen auf die nordirakische Stadt Kirkuk hätten die Alliierten in der Nacht Streubomben eingesetzt. (APA/dpa)

Share if you care.