Bombenanschlag auf McDonald's-Filiale in Beirut

5. April 2003, 21:15
2 Postings

Fünf Leichtverletzte - Großer Sprengsatz expodierte nicht

Beirut - Auf eine McDonald's-Filiale im Norden der libanesischen Hauptstadt Beirut ist am Samstag ein Sprengstoffanschlag verübt wurden. Fünf Menschen, darunter ein Kind, wurden leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die kleine Bombe explodierte auf der Toilette des Fast-Food-Restaurants. Später wurde auf dem Parkplatz ein Wagen mit 55 Kilogramm des Sprengstoffs TNT entdeckt.

Dass dieser nicht explodierte, war nach Polizeiangaben einer Fehlkonstruktion in zweien der drei Zünder zu verdanken. Die Vorfälle zeugten Beobachtern zufolge von erhöhten Ressentiments gegen Amerikaner und Briten sowie ihre Einrichtungen in Libanon. Seit Beginn des Golfkriegs gab in Beirut bereist mehrere Anschläge, die jedoch alle glimpflich verliefen. (APA/AP)

Share if you care.