Spektakulärer Auftritt Saddams in Wohnviertel von Bagdad

5. April 2003, 09:19
64 Postings

Irakisches Fernsehen zeigt den Machthaber erstmals seit Kriegsbeginn bei einem öffentlichen Auftritt

Bagdad/El Suweib - Das irakische Staatsfernsehen hat am Freitag Aufnahmen veröffentlicht, die nach Senderangaben Präsident Saddam Hussein am Freitag bei der direkten Begegnung mit Bewohnern von Bagdad zeigten. Es handelte sich um den ersten öffentlichen Auftritt des Staatschefs außerhalb der Regierungsgebäude seit Kriegsbeginn am 20. März.

Saddam war auf den Bildern in einer von Bomben getroffenen Wohngegend der irakischen Hauptstadt zu sehen. Es soll sich um das Viertel El Mansur handeln, das in Reichweite der US-Geschütze. Saddam, der Uniform trug, sprach mit Anwohnern, die ihm zujubelten. Einige küssten dem irakischen Präsidenten Wangen und Hände. Saddam hielt ein kleines Kind hoch.

Echter Saddam oder Double?

Unklar war, von wann die Aufnahmen von mäßiger technischer Qualität stammten und ob sie tatsächlich Saddam zeigten. Saddam soll mehrere Doppelgänger haben.

Das Staatsfernsehen hatte zuvor eine Ansprache Saddams gezeigt, in der dieser die Bevölkerung der Hauptstadt zu energischem Widerstand aufgerufen hatte. Auch hier gab es keine unabhängigen Informationen über den Zeitpunkt der Fernsehaufnahmen. Es hatte wiederholt Gerüchte gegeben, Saddam sei in dem seit 20. März anhaltenden Krieg der britischen und US-Truppen gegen den Irak verletzt oder getötet worden.

Alliierte erobern Flughafen

Einheiten der 3. Infanteriedivision besetzten am Freitag laut eigenen Angaben den Flughafen im Südwesten von Bagdad. Dabei kam es am Freitag weiter zu erbitterten Gefechten. Am Freitagnachmittag erklärte US-General Vincent Brooks, der Flughafen sei vollständig unter amerikanischer Kontrolle. Der Flughafen liegt rund 20 Kilometer vom Stadtzentrum von Bagdad entfernt und ist für den Nachschub an Truppen und Material von Bedeutung.

Auch im Südosten der Hauptstadt trafen die am Tigris vorgestoßenen US-Truppen laut eigenen Angaben vor den ersten Außenbezirken ein. Rund 2500 Soldaten der Republikanischen Garde sollen sich nach US-Angaben zwischen Kut und Bagdad ergeben haben. (APA/Reuters, DER STANDARD, Printausgabe, 5./6.4.2003, red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der irakische Präsident Saddam Hussein erneut im Fernsehen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Saddam nimmt ein Bad in der Menge im Viertel El Mansur

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.