Blair: Alliierte nicht verantwortlich für Angriff auf Wohngebiet

4. April 2003, 16:56
6 Postings

Bombardierung von vergangenem Mittwoch gehe nicht auf das Konto der Koalition

London - Die US-geführten Streitkräfte sind nach den Worten des britischen Premierministers Tony Blair nicht für den Raketeneinschlag in einem Wohngebiet von Bagdad verantwortlich, bei dem Mittwoch vergangener Woche mindestens 14 Zivilisten getötet worden waren.

Die Alliierten seien inzwischen sicher, dass die Bombardierung nicht auf das Konto der Koalition gehe, sagte Blair am Freitag dem arabischen Fernsehsender Abu Dhabi TV in einem Interview, das noch am selben Tag ausgestrahlt werden sollte. Ein zweiter mutmaßlicher Raketenangriff auf einen Marktplatz werde noch geprüft.

Beim Einschlag von mindestens zwei Raketen in einem Wohngebiet von Bagdad am 26. März waren nach irakischen Angaben mindestens 14 Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden. Zwei Tage später waren durch Explosionen auf einem Marktplatz in der irakischen Hauptstadt nach Angaben irakischer Krankenhausmitarbeiter mindestens 38 Zivilisten getötet und etwa 30 weitere verletzt worden. Der britische Außenminister Jack Straw hatte bereits am Dienstag erklärt, das erste Bombardement sei "höchstwahrscheinlich" irakischen Ursprungs.(APA)

Share if you care.